Ganz alte Gesang­bü­cher in der Stadtbibliothek

20. Mai 2014
von Redaktion

gesangbuchausstellungSun­dern. Vor weni­gen Wochen erschien im Buch­han­del das neue „Got­tes­lob“, das Gesang­buch für die katho­li­sche Kir­che, frisch über­ar­bei­tet und den Erfor­der­nis­sen der heu­ti­gen Zeit angepasst.
Die Geschich­te der Gesang­bü­cher reicht aber viel wei­ter zurück und eini­ge sehr alte Exem­pla­re sind zur­zeit in der Stadt­bi­blio­thek Sun­dern zu sehen. Teil­wei­se stam­men sie aus dem 18. und frü­hen 19. Jahr­hun­dert. Die Bücher zei­gen deut­lich, dass Form und Aus­druck der Fröm­mig­keit einem ste­ten Wan­del unter­wor­fen ist. Vie­le Bil­der und Gebe­te emp­fin­den wir heu­te als kit­schig, der Zeit­ge­schmack hat sich geän­dert. Trotz­dem sind die Bücher ein inter­es­san­tes Zeug­nis der Ver­gan­gen­heit und auf jeden Fall sehenswert.
Die Aus­stel­lung ist bis Ende Juni zu dem Öff­nungs­zei­ten der Stadt­bi­blio­thek zu besich­ti­gen (mon­tags bis don­ners­tags von 13.30 bis 18.00 Uhr und zusätz­lich don­ners­tags von 9.00 bis 11.00 Uhr).

Foto: Ein Gesang­buch von 1806