Früh­jahrs­kon­zert des Musik­ver­ein „Cäci­lia“ Hövel

9. März 2016
von Redaktion

CäciliaPre­mie­re für Diri­gen­tin The­re­sa Gun­ter­mann
Sun­dern-Hövel. Der Musik­ver­ein Hövel ver­an­stal­tet am Sams­tag, den 19.03.2016 um 19:30 Uhr in der Schüt­zen­hal­le Hövel sein tra­di­tio­nel­les Früh­jahrs­kon­zert. Auch in die­sem Jahr wird das Kon­zert wie­der als Wunsch­kon­zert durch­ge­führt. In mona­te­lan­ger Pro­ben­ar­beit haben sich die Musi­ke­rin­nen und Musi­ker des Vor- und  Jugend­or­ches­ters Hach­en-Hövel und das Haupt­or­ches­ter des Musik­ver­eins Hövel auf das Früh­jahrs­kon­zert vor­be­rei­tet.
Für The­re­sa Gun­ter­mann ist es eine Pre­mie­re.
Noch im letz­ten Jahr spiel­te sie im Haupt­or­ches­ter die Kla­ri­net­te, in die­sem Jahr steht sie als Diri­gen­tin vor dem Orches­ter des Musik­ver­ein Hövel. Sie hat ein erst­klas­si­ges Pro­gramm aus Ouver­tü­ren, Mär­schen, Pol­kas, Med­leys und Musi­cals zusam­men­ge­stellt. Im ers­ten Teil des Kon­zer­tes wird es wei­te­re Pre­mie­ren geben,
denn das Haupt­or­ches­ter spielt mit der Ouver­tü­re „Val­hal­la“ von James L. Hosay und „Clou­di­us der Wol­ken­mann“ von Thie­mo Kra­as zwei Musik­stü­cke, die erst frisch kom­po­niert wur­den und im Sauer­land noch von kei­nem Orches­ter auf­ge­führt wur­den.
Anschlie­ßend wird das Vor­or­ches­ter und das Jugend­or­ches­ter, bei­de unter der Lei­tung von Nadi­ne König, ihr Kön­nen unter Beweis stel­len, ehe das Haupt­or­ches­ter des Musik­ver­ein Hövel den Zuschau­ern den zwei­ten Teil des Kon­zer­tes zu Gehör bringt.
Ver­dien­te Musi­ker und Mit­glie­der wer­den an die­sem Abend vom Volks­mu­si­ker­bund NRW Kreis­ver­band Hoch­sauer­land für ihre lang­jäh­ri­ge Treue zum Musik­ver­ein „Cäci­lia“ Hövel geehrt.
Für das leib­li­che Wohl ist – wie in jedem Jahr – bes­tens gesorgt.
Der Musik­ver­ein „Cäci­lia“ Hövel e.V. freut sich auf einen regen Besuch aus der Höve­ler Bevöl­ke­rung, auf Jung und Alt, auf gebür­ti­ge- und zuge­zo­ge­ne Höve­ler, sowie Freun­de des Ver­eins und Musik­lieb­ha­ber aus Nah und Fern.