Freun­de der Völ­ker­be­geg­nung (FdV) wan­der­ten nach Eversberg

13. Juli 2015
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis. Meschede.
Am 28. Juni 2015 wan­der­te eine Grup­pe, unter der Lei­tung von Wer­ner Stein­berg, mit dem Ver­ein „Freun­de der Völ­ker­be­geg­nung“ nach Evers­berg. Bei schö­nem Wan­der­wet­ter ging es vom HIT-Park­platz in Mesche­de, an der West­flan­ke der Hardt ent­lang, über die Auto­bahn A 46 bis zur Ling­schei­der Kapel­le, die nach 1911, 1941, 1975 und 2002 z.Zt. eine wei­te­re Reno­vie­rung erfährt. Die Grup­pe wur­de über Details der Kapel­le und des „Dum­men Kreu­zes“ neben der Kapel­le infor­miert. Alle Teil­neh­men­den waren beein­druckt von den Aus­sich­ten, grü­nen Hügeln und der Viel­falt der früh­som­mer-lichen Natur im Sauer­land. Bei der Ein­kehr im Gast­hof Scheer konn­ten sich die Wan­der­en­den und wei­te­re Inter­es­sier­te bei Kaf­fee und lecke­rer Kuchen­aus­wahl erho­len und erzäh­len. Dem schloss sich eine aus­gie­bi­ge Alt­stadt­füh­rung an, die dan­kens­wer­ter­wei­se eine gebür­ti­ge Evers­ber­ge­rin über­nahm. Beein­dru­ckend waren die mit­tel­al­ter­li­chen Fach­werk­häu­ser, gedie­ge­ne Haus­in­schrif­ten, die Pest- und Ruhr­ka­pel­le, die baro­cke Kir­che, das alte Rat­haus, die Schloss­ber­g­rui­ne, aber auch die moder­ne Vil­la „Künst­ler­bund“, sowie der Mini­golf­platz, Ski­lift, das Hei­mat­mu­se­um, ein Feri­en­hof und wei­te­re akti­ve Bau­ern­hö­fe. Der klei­ne – so nöti­ge Regen­schau­er- been­de­te einen schö­nen Sonntag.

PM der Freun­de der Völ­ker­be­geg­nung (FdV)