Frei­zeit­park FORT FUN bie­tet im Som­mer Über­ra­schungs- Attrak­ti­on, Mexi­can Nights und brand­neue Western-Show

12. Juni 2015
von Redaktion

Som­mer-Attrak­ti­on „VELT INS Fass“ vom 1. Juli bis 30. August auf dem Stüppel

● Event „Mexi­can Nights“ erst­ma­lig am 21. und 22. August

● Brand­neue Show im San­ta Fé Express

Air2BagBest­wig, Juni 2015 – Das FORT FUN Aben­teu­er­land bei Best­wig im Sauer­land bie­tet sei­nen Gäs­ten auch in der Sai­son 2015 eine Über­ra­schungs-Attrak­ti­on für den Som­mer: Auf dem im Park gele­ge­nen Stüp­pel­berg kön­nen die Besu­cher vom 1. Juli bis 30. August mit der Attrak­ti­on „VELT INS Fass“ den frei­en Fall her­aus­for­dern. Es han­delt sich hier­bei um ein Air2BagSprungkissen, in wel­ches man sich von einem Sprung­turm aus drei oder fünf Metern Höhe fal­len las­sen kann. Eine gewis­se Por­ti­on Mut gehört natür­lich dazu, aber der Fan­ta­sie beim Sprin­gen sind fast kei­ne Gren­zen gesetzt. Aus­ge­fal­len bunt, laut und fröh­lich wird es bei den ers­ten „Mexi­can Nights“ am 21. und 22. August. In der Wes­tern­stadt des FORT FUN soll ein gro­ßes, mexi­ka­ni­sches Volks­fest gefei­ert wer­den, mit allem was dazu gehört: Bun­te Deko­ra­ti­on, fröh­li­che Live-Musik, feu­ri­ge Spei­sen, Street-Acts und ein „azte­ki­sches“ Show-Pro­gramm.  Der Park selbst wird dabei in Teil­be­rei­chen bis 22 Uhr geöff­net sein. In punc­to Shows hat das FORT FUN für den Som­mer außer­dem noch ein wei­te­res High­light parat: Nach­dem am 5. Juni das Wes­tern-Show­set im Wald durch ein Feu­er zer­stört wur­de, prä­sen­tiert der Park sei­nen Gäs­ten nun die brand­neue Show „Gold­rausch am Yukon Creek“ im und am Wes­tern­zug San­ta Fé Express. Natür­lich wird die Park-Iko­ne „She­riff Fuz­zy“ dabei nicht feh­len und sich einem neu­en, gro­ßen Aben­teu­er stel­len müssen.
Die Som­mer­fe­ri­en NRW ste­hen vor der Tür und der Frei­zeit­park FORT FUN Aben­teu­er­land bei Best­wig im Sauer­land lässt es sich nicht neh­men, sei­nen Gäs­ten auch in die­sem Jahr zur Hoch­sai­son beson­de­re High­lights zu prä­sen­tie­ren. Bereits seit dem Sai­son­start bie­tet der Park mit der neu­en Attrak­ti­on „FoX­Do­me“, wel­che die Besu­cher mit Hil­fe von 7D-Effek­ten Teil eines action-gela­de­nen Video­spiels wer­den lässt, und sei­nen neu­en, tie­ri­schen Park­be­woh­nern wie Zwerg­ze­bus, Lamas und Vier­horn­scha­fen, aus­ge­fal­le­ne Neu­ig­kei­ten. Dies hält das FORT FUN aber nicht davon ab, in den Som­mer­mo­na­ten noch eine Schip­pe dar­auf zu legen. Wie erst­ma­lig in 2014 wird der Frei­zeit­park in der Hoch­sai­son, und zwar vom 1. Juli bis zum 30. August, eine zusätz­li­che Attrak­ti­on auf dem im Park gele­ge­nen Stüp­pel­berg anbie­ten. Es han­delt sich hier­bei aller­dings nicht um ein Fahr­ge­schäft im klas­si­schen Sin­ne. Mit  „VELT INS Fass“ erwar­tet die Gäs­te ein Air2­Bag-Sprung­kis­sen, in das sie sich von einem Sprung­turm aus drei oder fünf Metern Höhe fal­len las­sen kön­nen. Wer mutig genug ist, kann also hier ver­su­chen, die Schwer­kraft her­aus­zu­for­dern und den Sprung ins rie­si­ge Luft­kis­sen wagen! Gäs­te von 1,20 bis 1,40 Meter Kör­per­grö­ße kön­nen in erwach­se­ner Beglei­tung den Ver­such vom Drei­me­ter­turm wagen, ab 1,40 Meter Kör­per­grö­ße ist kei­ne erwach­se­ne Beglei­tung not­wen­dig und der Fünf­me­ter­turm zugäng­lich. Auch für die­je­ni­gen, die die­sen Schritt viel­leicht nicht gehen wol­len, wird es bereits span­nend und unter­halt­sam sein, die Wage­mu­ti­gen bei ihren Sprün­gen zu beob­ach­ten oder ein­fach die ange­neh­me Atmo­sphä­re hoch oben auf dem Stüp­pel zu genie­ßen. Die Auf­fahrt dort­hin erfolgt übri­gens mit dem Ses­sel­lift, wel­che allein schon ein beson­de­res Erleb­nis ist. Man kann hier noch ein­mal die See­le bau­meln las­sen und oben ange­kom­men auch die tol­le Aus­sicht genie­ßen, bevor man sich der gro­ßen Her­aus­for­de­rung stellt. Wer lie­ber nicht hin­ab sprin­gen son­dern noch wei­ter hoch hin­aus möch­te, kann sein Geschick am Klet­ter­turm „Gip­fel­stür­mer“ unter Beweis stel­len oder den 57 Meter  hohen Stüp­pel­turm erklimmen.

Aus­ge­fal­len bunt, laut und fröh­lich wird es im FORT FUN dann am 21. und 22. August zu den ers­ten „Mexi­can Nights“. Anläss­lich der Ver­schö­ne­rung des Rapid Rivers „Rio Gran­de“ hat­te sich das FORT FUN Team dazu ent­schie­den, ein mexi­ka­ni­sches Som­mer-Event mit allem was dazu gehört anzu­bie­ten: Fröh­li­che Musik einer Maria­chi Band, feu­ri­ges Essen, fruch­ti­ge Cock­tails, bun­te Deko­ra­ti­on, aus­ge­fal­le­ne Street-Acts, Kin­der­schmin­ken und eine mys­ti­sche Azte­ken-Show. „Wir haben schon län­ger dar­über nach­ge­dacht, unse­ren Besu­chern neben dem erfolg­rei­chen Hal­lo­weenEvent „FORT FEAR Hor­ror­land“ auch wie­der eine Som­mer­ver­an­stal­tung anzu­bie­ten“, erläu­tert Mar­ke­ting­lei­te­rin Chris­ti­ne Schüt­te.“ „Die typisch mexi­ka­ni­sche Froh­na­tur und Aus­ge­las­sen­heit wird an die­sen Tagen die Par­k­at­mo­sphä­re prä­gen und unse­re Gäs­te sol­len den Park und das Event­Pro­gramm bis in die Abend­stun­den genie­ßen kön­nen.“ Die Ver­an­stal­tung wird sich maß­geb­lich in der Wes­tern-Stadt des FORT FUN abspie­len und ab 16 Uhr begin­nen. Der Park wird regu­lär um 10 Uhr öff­nen und in Teil­be­rei­chen bis 22 Uhr geöff­net haben. Event-Besu­chern ab 16 Uhr winkt ein ver­güns­tig­ter Ein­tritts­preis von 17,90 Euro pro Per­son. Jah­res­kar­ten­be­sit­zer kön­nen sich eben­falls  freu­en, denn die Events des Frei­zeit­parks sind im Jah­res­kar­ten­preis bereits enthalten.
Zu guter Letzt dür­fen die Gäs­te und vor allem auch die Fans der Wes­tern-Show im Wes­tern­zug „San­ta Fé Express“ beson­ders gespannt sein auf eine brand­neue Vor­füh­rung.  Mit „Gold­rausch am Yukon Creek“ macht das FORT FUN aus der Not eine Tugend und nimmt den Brand am 5. Juni, wel­cher das Außen­show­set im Wald voll­stän­dig zer­stör­te, zum Anlass, eine neue Kulis­se auf­zu­bau­en und eine neue Show zu ent­wi­ckeln. Der Start­schuss soll mit dem Feri­en­be­ginn NRW fal­len. „Dies ist ein sehr ambi­tio­nier­tes Vor­ha­ben“, berich­tet Geschäfts­füh­rer Andre­as Sie­ve­ring, „also nageln Sie uns bit­te nicht dar­auf fest. Wir wer­den aber alle Hebel in Bewe­gung set­zen, um pünkt­lich zur Hoch­sai­son die neue Show prä­sen­tie­ren zu kön­nen.“ „She­riff Fuz­zy“ darf dabei natür­lich nicht feh­len und muss sich einem gro­ßen, neu­en Aben­teu­er stel­len: Am Yukon Creek wur­de ein rie­si­ger Gold Nug­get gefun­den, und nun haben die Gold­wä­scher Angst vor Gangs­tern, vor allem dem berüch­tig­ten „Doc Smith“. Fuz­zy wird sich natür­lich nicht lum­pen las­sen, den Gold­wä­schern zur Hil­fe zu eilen. „Nach dem Brand muss­ten wir abwä­gen, wie wir mit der Situa­ti­on umge­hen und sind sehr schnell zu dem Schluss gekom­men, dass wir den gan­zen Vor­fall als Chan­ce sehen, unse­ren Besu­chern etwas „Brand­neu­es“ anzu­bie­ten“, so Sie­ve­ring. Die Besu­cher erwar­tet eine action-gela­de­ne und humor­vol­le Show inklu­si­ve Zug­fahrt durch die Wäl­der des FORT FUN.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Öff­nungs­zei­ten und Prei­se unter FORT​FUN​.de.
Seit nun­mehr 43 Jah­ren gibt es das FORT FUN Aben­teu­er­land. Anzie­hungs­punkt für die Besu­cher sind nicht nur die außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­ge­schäf­te, die lau­fend nach höchs­ten Sicher­heits­stan­dards geprüft wer­den. Auch die Lage in den Ber­gen mit­ten im Her­zen des Sauer­lands mit sei­ner wald­rei­chen Umge­bung macht FORT FUN zu etwas Beson­de­rem. Rund 200 Mit­ar­bei­ter sind in dem Park beschäf­tigt und sor­gen sich um das Wohl­erge­hen der Besu­cher. Das FORT FUN Aben­teu­er­land ist ein Unter­neh­men der Com­pa­gnie des Alpes Grup­pe, eine der welt­weit füh­ren­den Gesell­schaf­ten der Fami­li­en­un­ter­hal­tungs­in­dus­trie. Es ist die Adres­se für Frei­zeit­spaß im Sauerland.