„En blanc et noir“ duo imPuls musi­ziert in der Mesche­der Stadt­hal­le

15. Januar 2013
von Redaktion

Eine Infor­ma­ti­on des Kul­tur­am­tes der Stadt Mesche­de

„En blanc et noir“  duo imPuls musiziert in der Mescheder Stadthalle

„En blanc et noir“ duo imPuls musi­ziert in der Mesche­der Stadt­hal­le

Sie spie­len seit neun Jah­ren zusam­men, mal vier­hän­dig, mal an zwei Kla­vie­ren. Bar­ba­ra und Sebas­ti­an Bart­mann haben sich mitt­ler­wei­le inter­na­tio­nal eta­bliert, sind als duo imPuls in vie­len gro­ßen Kon­zert­häu­sern Euro­pas auf­ge­tre­ten, z. B. in Ber­lin (Kon­zert­haus), Lis­sa­bon (Gul­ben­ki­an), Brüs­sel (Palais des Beaux-Arts), Ljub­lja­na (Can­kar­jev Dom), und gas­tier­ten bei berühm­ten Fes­ti­vals wie den Lud­wigs­bur­ger Schloss­fest­spie­len oder dem Edvard-Grieg Fes­ti­val in Oslo. Am Sonn­tag, 27. Janu­ar, sind die Gewin­ner zahl­rei­cher inter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be um 20 Uhr auf Ein­la­dung des Kul­tur­rings Mesche­de e.V. in der Mesche­der Stadt­hal­le zu Gast. Gespielt wer­den Wer­ke von Debus­sy, Reger, Bart­mann und Rach­ma­ni­n­ov.

Die Pres­se beju­belt beson­ders die berau­schen­de Spiel­freu­de und unver­gleich­li­che Har­mo­nie der bei­den sym­pa­thi­schen jun­gen Künst­ler. Ihr viel­sei­ti­ges Reper­toire umfasst neben der klas­sisch-roman­ti­schen Lite­ra­tur auch eige­ne Wer­ke von Sebas­ti­an Bart­mann, der bereits auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne als Kom­po­nist aus­ge­zeich­net wur­de und des­sen Kom­po­si­tio­nen schon in meh­re­ren Län­dern Euro­pas auf­ge­führt wur­den.

Mit sei­ner Impro­vi­sa­ti­ons­kunst begeis­ter­te Sebas­ti­an Bart­mann bereits beim Mesche­der Orgel­som­mer 2010 in St. Wal­bur­ga. Kar­ten für das aktu­el­le Kon­zert­pro­gramm „En blanc et noir“ des duo imPuls sind zum Preis von 15 Euro (sowie erm. Kar­ten) in den Mesche­der Bür­ger­bü­ros (Tel. 0291/205–136) sowie an der Abend­kas­se erhält­lich.