„ein­sU“ bringt Stand­ort Sun­dern „nach Süd­west­fa­len“ Drei Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men neue Mit­glie­der im Ver­ein „Wirt­schaft für Südwestfalene.V.“

27. Mai 2016
von Redaktion

us1Drei Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men neue Mit­glie­der im Ver­ein „Wirt­schaft für Südwestfalene.V.“
Sundern/Südwestfalen, 27. Mai 2016.  Ein wei­ßer Fleck auf der süd­west­fä­li­schen Wirt­schafts-Land­kar­te ist besei­tigt. Durch den Bei­tritt von gleich drei gro­ßen Sun­derner Pro­duk­ti­ons­un­ter­neh­men in den Ver­ein „Wirt­schaft für Süd­west­fa­len e.V.“ will die Initia­ti­ve Sun­derner Unter­neh­men „ein­sU“ dafür sor­gen, dass Sun­dern auf der regio­na­len Ebe­ne ver­stärkt wahr­ge­nom­men wird. „Die Mar­ke­ting-Akti­vi­tä­ten der Süd­west­fa­len Agen­tur für die gesam­te Regi­on sind sinn­voll und not­wen­dig dafür, dass unse­re star­ke Wirt­schafts­re­gi­on in der Kon­kur­renz mit ande­ren Regio­nen gut auf­ge­stellt ist. Da wol­len wir als Unter­neh­men unse­ren Bei­trag leis­ten und sicht­bar sein“, so Josef Lever­mann, CFO der SKS Unter­neh­mens­grup­pe. „Gleich­zei­tig“, ergänzt Domi­nik Viel­ha­ber, Geschäfts­füh­rer von Lüb­ke & Vogt, „wol­len wir als Mit­glied von ein­sU aber auch, dass der Wirt­schafts­stand­ort Sun­dern mit sei­ner star­ken indus­tri­el­len Basis ins­ge­samt hier betei­ligt ist.“
ein­sU arbei­tet seit Früh­jahr 2014 für die Zukunfts­fä­hig­keit von Sun­dern als Wirt­schafts­stand­ort und setzt dafür auf gemein­sa­me Akti­vi­tä­ten der star­ken Sun­derner Pro­duk­ti­ons­un­ter­neh­men – mit­ein­an­der und mit vie­len ande­ren Part­nern in der Stadt. Vor allem eine enge Zusam­men­ar­beit mit den städ­ti­schen Schu­len und eine Netz­werk­bil­dung mit jun­gen Men­schen ist dabei von gro­ßer Bedeu­tung. Sie sol­len gute Kennt­nis­se dar­über erlan­gen, wel­che viel­fäl­ti­gen Aus­bil­dungs-, Berufs- und Kar­rie­re­chan­cen es in den ansäs­si­gen Fir­men gibt. Zusam­men mit der hier anzu­tref­fen­den hohen Lebens­qua­li­tät ergibt sich dar­aus – da sind sich die Fami­li­en­un­ter­neh­mer sicher – eine star­ke Alter­na­ti­ve zu vie­len Groß­städ­ten und Bal­lungs­räu­men. Das soll noch viel stär­ker in die Köp­fe der Men­schen gebracht wer­den.
„So machen wir mit ein­sU für Sun­dern das posi­ti­ve Mar­ke­ting, das die Süd­west­fa­len Agen­tur für die gesam­te Regi­on macht“,  brin­gen es Andrea Schul­te und Her­mann-Josef Schul­te von Gebrü­der Schul­te auf den Punkt. „Mit unse­rem Enga­ge­ment im Ver­ein „Wirt­schaft für Süd­west­fa­len e.V.“ ver­knüp­fen wir die bei­den Ebe­nen sinn­voll.“
Die Süd­west­fa­len Agen­tur, in der die fünf Krei­se Soest, HSK, Mär­ki­scher Kreis, Olpe und Sie­gen-Witt­gen­stein koope­rie­ren, rich­tet ein beson­de­res Augen­merk dar­auf, die wirt­schaft­lich star­ke Regi­on für Fach­kräf­te bekannt zu machen und die beson­de­re Attrak­ti­vi­tät zu zei­gen. Huber­tus Win­ter­berg, Geschäfts­füh­rer der Agen­tur und Maria Arens, Key Account Mana­ge­rin für das Regio­nal­mar­ke­ting, zeig­ten sich hoch­er­freut über den gebün­del­ten Sun­derner Zuwachs für den Ver­ein. Neben den gemein­sa­men Mar­ke­ting­Ak­ti­vi­tä­ten ist aus ihrer Sicht auch der Aus­tausch der für Süd­west­fa­len akti­ven Unter­neh­men ein beson­de­rer Plus­punkt die­ses Enga­ge­ments.