Ein­mal 24 Stun­den wie bei einer Berufs­feu­er­wehr erle­ben

19. Juni 2013
von Redaktion

SAMSUNG SAMSUNG 2013-06-15-00.54.26Sun­dern. (Hoch­sauer­land) Ein­mal, wie die Gro­ßen bei der Berufs­feu­er­wehr den gan­zen Tag in Uni­form ver­brin­gen, ist sicher der Wunsch vie­ler Jungs und Mäd­chen der Jugend­feu­er­wehr.

 

Die Jugend­feu­er­wehr Sun­dern mach­te es mög­lich. Vom 14. auf den 15.6.13 fand im Feu­er­wehr­haus Hach­en der soge­nann­te „Berufs­feu­er­wehr­tag“ für die Jugend­feu­er­wehr statt, bei dem die Jugend­li­chen ein­mal einen Tag wie bei den gro­ßen Vor­bil­dern erle­ben soll­ten.

 

Es nah­men eini­ge Jugend­li­che mit Ihren Betreu­ern dar­an teil. Neben zwei ange­nom­me­nen Wald­brän­den, bei denen es jeweils galt eine Was­ser­ver­sor­gung über eine lan­ge Wegestre­cke auf­zu­bau­en, muss­ten noch wei­te­re zahl­rei­che Ein­sät­ze „abge­ar­bei­tet“ wer­den. Hier­zu zähl­ten unter ande­rem der Auf­bau einer Ölsper­re über die Röhr, einer Ölspur sowie ein Brand an der Klär­an­la­ge in Rei­gern.

 

Als Höhe­punkt zähl­te, wie in jedem Jahr, die Nacht­übung bei der es galt das Are­al rund um das Wind­rad in Hövel aus­zu­leuch­ten.

 

In die­sem Zusam­men­hang wur­den die von der Bür­ger­stif­tung Sun­dern über­reich­ten Hel­me und Hand­schu­he an die Jugend­li­che ver­teilt.

 

Die Jugend­feu­er­wehr sucht in vie­len Ort­tei­len wie unter ande­rem in Hach­en und Ste­mel noch wei­te­ren Nach­wuchs. Inter­es­sier­te zwi­schen 10 und 17 Jah­ren sind hier herz­lich will­kom­men.

 

Nähe­re Infos sowie Ter­mi­ne und Uhr­zei­ten gibt es bei den Lösch­grup­pen der ein­zel­nen Ort­schaf­ten.

 

Micha­el Har­mann · Pres­se­spre­cher Feu­er­wehr Stadt Sun­dern für Dorfinfo.de