Ein­bruch in Wohn­haus an der Hüstenerstraße

11. März 2013
von Redaktion

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Sonn­tag, in der Zeit von 16:00 bis 18:30 Uhr, bra­chen bis­lang unbe­kann­te Täter in ein Wohn­haus in Sun­dern an der Hüs­te­ner Stra­ße ein. Die Haus­be­sit­zer waren ledig­lich ein paar Stun­den außer Haus. Als sie zurück­ka­men, stell­ten sie fest, dass ein Fens­ter an der Gebäu­de­rück­sei­te auf­ge­bro­chen wor­den war. Der oder die Täter sind so in das Haus gelangt und hat­ten die Räu­me durch­sucht und ver­geb­lich ver­sucht, einen Tre­sor auf­zu­bre­chen. Erbeu­ten konn­ten sie etwas Schmuck und Bar­geld. Gegen 17:00 Uhr hat­te eine auf­merk­sa­me Nach­ba­rin beob­ach­ten kön­nen, wie ein jun­ger Mann an dem betrof­fe­nen Haus geschellt hat­te. Als ihm nie­mand öff­ne­te, griff er sofort zu sei­nem Mobil­te­le­fon und rief jeman­den an. Dann ging er in Rich­tung Sun­dern weg. Es ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass die­ser Mann etwas mit dem Ein­bruch zu tun hat, etwa als Aus­kund­schaf­ter für geeig­ne­te Ein­bruchs­ob­jek­te. Die Nach­ba­rin beschrieb ihn als jun­gen Mann mit schwar­zen Haa­ren, süd­län­di­schem Aus­se­hen und mit Jeans beklei­det. Wer hat die­se Per­son noch gese­hen? Wer kann nähe­re Anga­ben zu ihr oder mög­li­chen Kom­pli­zen machen? Wer hat etwas Ver­däch­ti­ges im Umfeld bemerkt? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Sun­dern unter der Tele­fon­num­mer 02933–90200.