Ein­bre­cher auf fri­scher Tat von Bewoh­ne­rin erwischt

21. Juni 2013
von Redaktion

Bri­lon (Hoch­sauer­land) Am Don­ners­tag um kurz vor 12:00 Uhr klin­gel­te ein bis­lang unbe­kann­ter Mann zwei Mal an der Tür eines Wohn­hau­ses an der Stra­ße Unter der Ton­ne in Bri­lon. Eine anwe­sen­de Bewoh­ne­rin der Hau­ses sah aus einem Fens­ter und konn­te einen Pkw vor der Tür ste­hen sehen, der ent­ge­gen der Fahrt­rich­tung auf der Ein­bahn­stra­ße stand. Da ihr das Auto nicht bekannt war, öff­ne­te sie aber die Tür nicht.

 

Da der Mann jetzt wohl davon aus­ging, dass nie­mand zu Hau­se war, brach er ein Kel­ler­fens­ter gewalt­sam auf und ver­such­te, in das Gebäu­de zu gelan­gen. Durch das mehr­ma­li­ge Klir­ren von zer­bre­chen­dem Glas ging die Bewoh­ne­rin des Hau­ses in den Kel­ler. Als sie den betref­fen­den Raum betrat, ver­such­te der Täter gera­de durch das jetzt offe­nen Fens­ter ein­zu­stei­gen. Als der Unbe­kann­te die Flucht ergriff, rief die Frau sofort die Poli­zei an. Der Ein­bre­cher rann­te zu Fuß durch den Gar­ten des Hau­ses und wei­ter über einen klei­nen Stich­weg in einen Wen­de­ham­mer weg. Anschlie­ßend ver­liert sich die Spur in einem wei­te­ren Gar­ten. Umfang­rei­che Fahn­dungs­maß­nah­men der Poli­zei, unter ande­rem mit einem Dienst­hund, ver­lie­fen nega­tiv. Weder das Auto, das vor dem Haus gese­hen wor­den war, noch der flüch­ti­ge Ein­bre­cher konn­ten auf­ge­fun­den wer­den.

 

Bei dem Auto, dass die Geschä­dig­te vor dem Haus gese­hen hat, han­delt es sich um ein sil­ber­far­be­nes Fahr­zeug in der Art eins VW Polo oder VW Golf mit einem Kenn­zei­chen aus dem Hoch­sauer­land­kreis (HSK). Das Auto hat ein dun­kel getön­tes Glas­schie­be­dach. Der Ein­bre­cher konn­te fol­gen­der Maßen beschrie­ben wer­den:

 

- etwa 20 bis 30 Jah­re alt,

- zwi­schen 175 und 180 Zen­ti­me­ter groß,

- sta­bi­le Figur mit dicken Waden,

- beklei­det mit einer dunk­len Hose (even­tu­ell einer

Ber­mu­da-Shorts) und hel­ler Ober­be­klei­dung,

- kur­ze, blon­de, leicht wel­li­ge Haa­re,

- sprach akzent­frei Deutsch,

- wirk­te auf die Geschä­dig­te wie ein Hand­wer­ker.

 

Hin­wei­se auf den flüch­ti­gen Ein­bre­cher oder den gesuch­ten Pkw bit­te an die Poli­zei Bri­lon unter der Tele­fon­num­mer 02961–90200.