Drit­tes neu­es Fahr­zeug an den Lösch­zug Big­ge-Ols­berg übergeben

3. Juni 2014
von Redaktion

abIMG_2060Ols­berg. Rund 800 000 Euro hat die Stadt Ols­berg in die Neu­be­schaf­fung von Fahr-zeu­gen für den Lösch­zug Big­ge-Ols­berg inves­tiert. Jetzt wur­de das drit­te und vor­erst letz­te Fahr­zeug fei­er­lich über­ge­ben und ein­ge­weiht: Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Fischer über­gab den sym­bo­li­schen Schlüs­sel für das Lösch­fahr­zeug LF20 an Lösch­zugfüh­rer Micha­el Bau­se und Stadt­brand­in­spek­tor Hel­mut Kreutzmann.

„Stolz kann ich ver­kün­den, dass unser Lösch­zug damit über den moderns­ten Fuhr­park im Hoch­sauer­land­kreis ver­fügt“, beton­te Ols­bergs Bür­ger­meis­ter. Dem Rat der Stadt Ols­berg und auch ihm per­sön­lich sei es wich­tig, die Feu­er­wehr­leu­te „mit der best­mög­li­chen Aus­rüs­tung in ihre Ein­sät­ze zu schi­cken“. Das Enga­ge­ment der Feu­er­wehr­män­ner und –frau­en ver­die­ne „unser aller Respekt und Aner­ken­nung“, so Wolf­gang Fischer.

285 000 Euro hat das neue Fahr­zeug gekos­tet. Es dient als Ersatz für das Tank­lösch-fahr­zeug 16/25, das 1982 ange­schafft wor­den war. Das neue Fahr­zeug wur­de inner-halb des Lösch­zugs kon­zi­piert, somit ist es genau auf die Bedürf­nis­se der Wehr vor Ort abge­stimmt. Neun Feu­er­wehr­leu­te (eine Grup­pe) fin­den Platz dar­in. Zwei Press­luft­at­mer kön­nen bereits wäh­rend der Fahrt zur Ein­satz­stel­le ange­legt wer­den, zwei wei­te­re befin­den sich im Geräteraum.

3000 Liter fasst der Was­ser­tank. Zusätz­lich wer­den 160 Liter Mehr­be­reichs-Schaum­mit­tel in einem sepa­ra­ten Tank mit­ge­führt. Ein Licht­mast mit sechs LED-Schein­wer­fern hin­ter der Mann­schafts­ka­bi­ne des Fahr­zeugs mit 18 000 Lumen Licht­leis­tung sichert den Ein­satz­kräf­ten stets gute Sicht. Am Heck ist eine Ver­kehrs­ab­si­che­rung ange­bracht, die aus fünf LED-Blitz­leuch­ten besteht. Eine wei­te­re Beson­der­heit: Als ers­tes Feu­er­wehr­fahr­zeug im Stadt­ge­biet hat das LF20 eine Digitalfunkanlage.

Vie­le Gerät­schaf­ten wur­den aus dem aus­ge­mus­ter­ten Fahr­zeug über­nom­men – zum Bei­spiel Lei­tern, Schlauch­ma­te­ri­al, Atem­schutz­ge­rä­te sowie ein trag­ba­rer Strom­erzeu­ger und ein Hoch­leis­tungs­lüf­ter. Neu beschafft wur­den drei Hohl­strahl­roh­re für die Brand­be­kämp­fung, ein Was­ser­sau­ge sowie eine Schmutzwasserpumpe.

Mit­glie­der des Lösch­zu­ges, der Wehr­lei­tung und der Stadt­ver­wal­tung haben vor drei Jah­ren begon­nen, ein neu­es Fahr­zeug­kon­zept für den Lösch­zug Big­ge Ols­berg zu erar­bei­ten. Mit der Über­ga­be des LF20 ist des­sen Umset­zung nun abge­schlos­sen. „Dass es so schnell gehen wür­de, konn­ten wir uns auch in unse­ren kühns­ten Träu­men nicht vor­stel­len“, gestand Lösch­zugfüh­rer Micha­el Bause.
Bild­zei­le: Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Fischer (re.) über­reich­te den sym­bo­li­schen Schlüs­sel für das Lösch­fahr­zeug LF20 an Lösch­zugfüh­rer Micha­el Bau­se (Mi.) und Stadt­brand­in­spek­tor Hel­mut Kreutz­mann. Foto: Stadt Olsberg