Drei Rol­ler-Unfäl­le – Drei Schwer­ver­letz­te

5. April 2019
von Redaktion

Arnsberg/Meschede. Am Don­ners­tag kam es zu gleich drei Rol­ler­un­fäl­len. Bei allen Unfäl­len wur­den die Rol­ler­fah­rer schwer ver­letzt.

Der ers­te Unfall ereig­ne­te sich um 15:15 Uhr in Mesche­de. Eine 18-Jäh­ri­ge befuhr die Wul­ster­ner Stra­ße mit ihrem 50er-Rol­ler von Remb­linghau­sen in Rich­tung Her­ha­gen. In einer lang­ge­zo­ge­nen Links­kur­ve kam es zum Zusam­men­stoß mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Auto. Die Mesche­de­rin stürz­te und ver­letz­te sich schwer. Die Auto­fah­re­rin blieb unver­letzt. Die Stra­ße wur­de für die Zeit der Unfall­auf­nah­me gesperrt.

Stra­ßen teils kom­plett gesperrt

Zu dem zwei­ten Unfall kam es um 15:40 Uhr in Arns­berg. Ein 17-Jäh­ri­ger befuhr mit sei­nem Leicht­kraft­rad die Lan­ge Wen­de von der Auto­bahn kom­mend in Rich­tung Goe­the­stra­ße. Der Enser bemerk­te das Abbie­gen eines vor ihm fah­ren­den Autos und brems­te stark ab. Er ver­lor die Kon­trol­le über sein Leicht­kraft­rad und stürz­te. Hier­bei ver­letz­te er sich schwer.

Der drit­te Unfall ereig­ne­te sich um 16:14 Uhr in Arns­berg. Ein 62-Jäh­ri­ger befuhr mit sei­nem 50er-Rol­ler die Bahn­hof­stra­ße in Rich­tung Hüs­ten als ein 18-jäh­ri­ger Auto­fah­rer von einer Grund­stücks­aus­fahrt in die Bahn­hof­stra­ße ein­bog. Zwi­schen dem Rol­ler und dem Auto kam es zum Zusam­men­stoß. Der 18-jäh­ri­ge Arns­ber­ger wur­de bei dem Unfall schwer ver­letzt. Der Auto­fah­rer blieb unver­letzt. Die Bahn­hof­stra­ße wur­de für die Zeit der Unfall­auf­nah­me gesperrt.