Dampf­Land­Leu­te Muse­um Eslohe

8. Juli 2013
von Redaktion

Dampf­Land­Leu­te Muse­um Eslohe

20, MaschinenhalleEslo­he (Hoch­sauer­land) Am 14. Juli 2013 eröff­net das Dampf­Land­Leu­te – MUSE­UM ESLO­HE die in der gros­sen Maschi­nen­hal­le ein­ge­rich­te­te Klang­kunst­in­stal­la­ti­on „Stahl und Eisen bricht …aber unse­re Essel nicht“ anläss­lich der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Live in den Fabrik­skes“. Von der Eröff­nung um 11 Uhr bis 18 Uhr kann der Besu­cher sich auf künst­le­ri­schem Wege mit der klang­li­chen Ent­ste­hung und Arbeits­wei­se der im Muse­um ste­hen­den Stahl­rös­ser aus­ein­an­der­set­zen. Ori­gi­nal­klän­ge u.a. von Hoch­öfen, Schmie­den und Ram­men sind Zeug­nis­se der hier aus­ge­stell­ten Maschi­nen. In der Klang­in­stal­la­ti­on von Ulrich Rüt­zel erzeu­gen die elek­tro­ni­schen Ver­än­de­run­gen die­ser Klän­ge und die Bei­mi­schung ande­rer Rhyth­men und Musik­tei­le eine Klang­skulp­tur, die zusam­men mit den gro­ßen Maschi­nen für die Dimen­si­on der Zeit­läu­fe sen­si­bi­li­siert, die die­se Maschi­nen „durch­lau­fen” sind.

Sowohl allein die Vor­ge­schich­te des Plat­zes, auf dem das Dampf-Land-Leu­te Muse­um steht – hier gab es mal eine Eisen ver­ar­bei­ten­de Fabrik des Muse­ums­grün­ders Eber­hard Koenig- als auch die „eisen­er­zi­ge“ Ver­gan­gen­heit der Umge­bung Eslo­hes begüns­ti­gen die­se künst­le­ri­sche Akti­on einer Inte­gra­ti­on von Kul­tur und Arbeitswelt.

Dar­über hin­aus sind zu die­sem The­ma stän­dig drei Kult­fil­me zu sehen: „Paci­fic 231“, „Stahl-The­ma mit Varia­tio­nen“ und ein Aus­schnitt aus „Metro­po­lis“.

Schü­ler der Kar­di­nal-von-Galen –Schu­le Eslo­he füh­ren um 11.30 Uhr und auch spä­ter zu den Klän­gen die­ser Klang­in­stal­la­ti­on eine Bewe­gungs- und Tanz­cho­reo­gra­phie in selbst her­ge­stell­ten Kos­tü­men auf.

Danach und spä­ter jew. um etwa 14.30 sowie um 16.30 umrahmt eine Musik­per­for­mance des „Tan­nen­g­rie­sel Kol­lek­tivs“ mit Hubl Grei­ner- Per­cus­sion, Hel­mut Bie­ler-Wendt-Vio­li­ne, Jens-Peter Volk-Bass, Elek­tro­nics und Loo­ps und Ulrich Rüt­zel-Saxo­phon mit ihrer klang­ma­le­ri­schen Impro­vi­sa­ti­ons­mu­sik die Vor­le­se­ak­ti­on der Schau­spie­le­rin Clau­dia Knup­fer, die „altes Zeugs aus dem Fabrik­schen“ vorträgt.

Die Klang­in­stal­la­ti­on und die Fil­me blei­ben dem Muse­um erhal­ten und sind zu den Öff­nungs­zei­ten für die Besu­cher erleb­bar. Auch die Dau­er­aus­stel­lung  lädt an die­sem Tag von 10 bis 18 Uhr zur Besich­ti­gung ein. Dazu sorgt das Team vom Muse­ums­ver­ein für eine gute Bewir­tung der Gäs­te in bekann­ter Qualität.

Ein­tritt: Erwach­se­ne 4 €, Kin­der von 6 bis 16 Jah­re 2,50 € Dampf­Land­Leu­te –  MUSE­UM ESLO­HE, Homert­str. 27, 59889 Eslo­he, www​.muse​um​-eslo​he​.de, Tel.: 02973 2455