Chö­re sin­gen den Som­mer herbei

5. Juli 2013
von Redaktion

IMG_3876 k IMG_3894 kSun­dern-Lang­scheid Sor­pe­see (Hoch­sauer­land) Die Ver­an­stal­ter zeig­ten gro­ßen Mut das Chor-Kon­zert „Stim­men des Som­mers“ im Frei­en  am Haus des Gas­tes zu prä­sen­tie­ren und wur­den dafür belohnt. Alle Erwar­tun­gen wur­den weit über­trof­fen, denn der Vor­sit­zen­de des MGV, Hei­ko Jesch­kow­ski  konn­te neben den 100 Akteu­ren so vie­le Gäs­te begrü­ßen, wie der Platz nur auf­neh­men konn­te. Ein gelun­ge­nes Chor­kon­zert mit lau­ni­ger Mode­ra­ti­on, mit einer gro­ßen Viel­falt an Chor­mu­sik und musi­ka­li­schen Bei­trä­gen in schö­ner som­mer­li­cher Atmosphäre.
Eine beson­de­re roman­ti­sche Abend­stim­mung erzeug­te  mit  „Sound of  silence“  und wei­te­ren Titeln der „Gemisch­te Chor Can­tan­do“ auch durch die Kla­vier­be­glei­tung ihres Diri­gen­ten Mar­tin Dan­ne. Die nahe­zu 60 stimm­ge­wal­ti­gen Frau­en des Eis­bor­ner Cho­res  ver­zau­ber­ten mit dem afri­ka­ni­schen Lied  „sos­ho­lo­za“  und welt­be­kann­ten Hits von Abba die Zuhö­rer. Klat­schend und tan­zend san­gen sie sich mit „It‚s rai­ning men“  in die Her­zen nicht nur der männ­li­chen Gäste.
Mar­cel Buckert hat­te als Chor­lei­ter von  „Ton­trä­ger Neu­en­ra­de“ und „MGV West­fa­lia Lang­scheid“  alle Hän­de voll zu tun, häu­fig gelang es ihm durch sei­ne locke­re, wit­zi­ge Art ein schal­lend  lachen­des Publi­kum zu begeis­tern. Sei­ne Ton­trä­ger sind inzwi­schen beim  Publi­kum so beliebt, denn  ein india­ni­sches Lied wie “Evening rise“ wird genau so über­zeu­gend und per­fekt prä­sen­tiert , wie die ereig­nis­rei­che Auto­fahrt „Mam­bo“ von Her­bert Grö­ne­mey­er. Nicht als Ensem­ble son­dern in sei­ner gan­zen Stär­ke spiel­te zur Über­ra­schung aller der Musik­ver­ein Lang­scheid auf und heiz­te mit dem Lied  „Am schö­nen Sor­pe­see“ –gemein­sam mit dem MGV vor­ge­tra­gen- noch­mals ein.
Der Lang­schei­der Män­ner­chor ent­wi­ckelt sich unter sei­nem dyna­mi­schen Diri­gen­ten mehr und mehr zu einem modern aus­ge­rich­te­ten Chor, der sich sowohl an die Titel „Zeit“ und „Car­pe diem“ der „Män­ner­chor-Suite“  wagt, wie auch anspruchs­vol­le Lie­der der Roman­tik -„Wald­mor­gen“ ‑auf hohem Niveau vor­trägt. Die von Pro­fes­sor Micha­el Schmoll kom­po­nier­te „Suite“ ver­steht sich als „Mut­ma­cher  für sin­gen­de Män­ner“, die damit bei den Zuhö­rern gro­ße Freu­de her­vor­ru­fen. Der MGV wird mit „Stim­men des Som­mers“ auch in Zukunft einen Bei­trag leis­ten, damit  Sin­gen in Chö­ren wei­ter­hin durch zeit­ge­mä­ße Ange­bo­te attrak­tiv bleibt.