BVB-Live-Radio mit Nor­bert Dick­el am Sams­tag aus Wil­lin­gen

16. Januar 2013
von Redaktion

Ski-Club Wil­lin­gen koope­riert mit deut­schem Fuß­ball­meis­ter Borus­sia Dort­mund

BVB-Live-Radio mit Norbert Dickel am Samstag aus Willingen

BVB-Live-Radio mit Nor­bert Dick­el am Sams­tag aus Wil­lin­gen

Auch zum Welt­cup-Ski­sprin­gen 2013 vom 8. bis 10. Febru­ar 2013 hat der Ski-Club Wil­lin­gen eine Koope­ra­ti­on mit dem deut­schen Fuß­ball­meis­ter Borus­sia Dort­mund ver­ein­ba­ren kön­nen. Beim Heim­spiel gegen den 1. FC Nürn­berg am 25. Janu­ar wer­den die Borus­sen 20 Ein­tritts­kar­ten für das Welt­cup-Ein­zel­sprin­gen am Sonn­tag, 10. Febru­ar unter den erwar­te­ten 80.000 Fans im Signal-Idu­na-Park ver­lo­sen und für die inter­na­tio­na­le Groß­sport­ver­an­stal­tung auf der Müh­len­kopfschan­ze die Wer­be­trom­mel rüh­ren. Im Gegen­zug ver­lost der Ski-Club Wil­lin­gen beim Welt­cup Tickets für Dort­mun­der Heim­spie­le in den nächs­ten Wochen.

„Wir freu­en uns sehr über die aber­ma­li­ge Zusam­men­ar­beit mit dem BVB“, sagt SCW-Pres­se­spre­cher Die­ter Schütz. Die Ein­la­dung zum Welt­cup-Ski­sprin­gen hat Schütz schon bei einem Besuch eines Dort­mun­der Heim­spiels im Herbst an Geschäfts­füh­rer Hans-Joa­chim Watz­ke und Meis­ter­trai­ner Jür­gen Klopp aus­ge­spro­chen. „Wir hof­fen dar­auf, dass am Welt­cup-Sonn­tag nach Innen­ver­tei­di­ger Neven Subo­tic im Vor­jahr wei­te­re Dort­mun­der Pro­fis nach Wil­lin­gen kom­men, um den Wett­kampf live vor Ort zu erle­ben“, so Schütz wei­ter. „Am liebs­ten wäre uns natür­lich ein Tref­fen der Natio­nal­spie­ler wie Mats Hum­mels, Mario Göt­ze, Mar­co Reus und Mar­cel Schmel­zer, aber viel­leicht hat ja auch Tor­jä­ger Georg Lewan­dow­ski Lust, die star­ken pol­ni­schen Ski­sprin­ger bei uns zu sehen und ken­nen­zu­ler­nen.“

 

Indes ist aber sicher, dass zuvor ein Ex-Pro­fi von Borus­sia Dort­mund nach Wil­lin­gen kommt. Am Sams­tag sen­det BVB-Sta­di­on­spre­cher Nor­bert Dick­el sein Live-Radio vor Publi­kum aus dem Hotel Wil­lin­ger Mit­te. Der Pokal-Held von Ber­lin ist ein guter Freund von Hote­lier Uwe Zie­mann. „Das war eine spon­ta­ne Idee. Mit Nor­berts Besuch in Wil­lin­gen wol­len wir auch Wer­bung für das Welt­cup-Ski­sprin­gen im Febru­ar machen“, so Zie­mann. Das BVB-Live-Radio der Dort­mun­der Aus­wärts­spie­le hat mitt­ler­wei­le unter den Fuß­ball-Fans Kult-Sta­tus. Der 51-jäh­ri­ge „Nob­by“ Dick­el kom­men­tiert mit gro­ßer Lei­den­schaft, ganz so wie ihm der Schna­bel gewach­sen ist. Aus sei­ner Vor­lie­be für sei­nen Herz-Ver­ein macht er dabei kein Hehl. In sei­ner flap­si­gen und unver­fro­re­nen Art, die ihm auch schon mal eine Geld­stra­fe der Deut­schen Fuß­ball-Liga ein­ge­bracht hat, wird Dick­el die Gescheh­nis­se vom Rück­run­den­start am kom­men­den Sams­tag aus der Wil­lin­ger Knei­pe über den Äther des BVB-Radi­os vom Spiel „sei­ner“ Schwarz-Gel­ben bei Wer­der Bre­men (Anstoß: 18.30 Uhr) hin­aus­po­sau­nen. Gro­ßer Unter­hal­tungs­wert ist dabei garan­tiert. Der frü­he­re Tor­jä­ger, der auf dem Osten­hell­weg in Dort­mund auch eine eige­ne Pom­mes­bu­de besitzt, kommt mit Zie­mann direkt aus dem gemein­sa­men Ski­ur­laub in die nord­hes­si­sche Win­ter­sport­me­tro­po­le nach Wil­lin­gen.

Das Wil­lin­ger Welt­cup-Ski­sprin­gen am Kar­ne­val­wo­chen­en­de ist der Höhe­punkt im Uplän­der Ver­an­stal­tungs­ka­len­der. Aber ganz sicher setzt Nor­bert Dick­el bei sei­nem Live-Ein­satz drei Wochen vor dem Spek­ta­kel schon ein High­light, wenn er trotz der der­zeit herr­schen­den Minus­gra­de und Dau­er­frost in Wil­lin­gen heiß­blü­tig die Tor­chan­cen, Flan­ken­läu­fe und Grät­schen bei einem mög­li­chen Sieg der Borus­sen in Bre­men mit sei­nem unnach­ahm­li­chen Wort­schatz im Dort­mun­der Net­ra­dio zum Bes­ten gibt.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zum Welt­cup-Ski­sprin­gen in Wil­lin­gen gibt es unter http://www.weltcup-willingen.de/.