Bür­ger­meis­ter und Ältes­ten­rat besu­chen Sun­derner Muse­en

28. Juni 2016
von Redaktion

IMG_2859 IMG_2863Es gibt sie in Sun­dern und gleich 3! Ken­nen Sie die 3 Muse­en Sun­derns und haben Sie sie schon mal besucht?
Die­sen Fra­gen stel­len sich der Bür­ger­meis­ter und Ver­tre­ter des Ältes­ten­ra­tes der Stadt Sun­dern bei einem Besuch der drei Muse­en.
 
So wie vie­le Sun­derner und Tou­ris­ten wis­sen sie zum Teil von den Muse­en, hat­te sie aber noch nicht alle oder sogar noch keins besucht.
Die Ent­de­ckungs­rei­se der der Muse­en beginnt im Hein­rich-Lüb­ke-Haus in Enkhau­sen. Das moder­ne und span­nen­de Muse­um über­rascht die Besu­cher mit vie­len Infor­ma­tio­nen zum Zeit­ge­sche­hen von 1896 bis 1972 und über das auch erfolg­rei­che poli­ti­sche Wir­ken Hein­rich Lüb­kes.
„Das Muse­um ist so span­nend und infor­ma­tiv, ich muss noch mal wie­der kom­men.“ Die­ser Aus­sa­ge einer Besu­che­rin schlos­sen sich die Poli­ti­ker ger­ne an.
Ein völ­lig ande­res Muse­um erwar­te­te die Grup­pe in der „Alten Korn­bren­ne­rei“ in Sun­dern. Der Samm­lungs- und Aus­stel­lungs­schwer­punkt liegt in der Indus­trie Sun­derns. Hier wirft der Besu­cher einen Blick in Fir­men­ge­schich­ten unter­schied­lichs­ter Fir­men Sun­derns. Man­che Haus­halts­ge­gen­stän­de und Desi­gn­ob­jek­te las­sen Kind­heits­er­in­ne­run­gen wach wer­den. Ein Blick in eine alte Zahn­arzt­pra­xis ließ bei den Besu­chern vor­han­de­ne Zahn­schmer­zen schnell ver­ges­sen.
Die „Alte Schmit­te“ in Endorf schließt den Kreis mit den Schwer­punk­ten Land­wirt­schaft und Berg­bau.
Ein nach­ge­bau­ter Stol­len ver­mit­telt ein­drucks­voll die beschwer­li­che Arbeit „unter Tage“ in den nied­ri­gen und engen Eisen­erz­stol­len in der direk­ten Umge­bung. Dane­ben beein­druck­te die funk­ti­ons­fä­hi­ge Schmie­de, die dem Muse­um den Namen gibt.
Die Korn­bren­ne­rei und die alte Schmit­te sind Muse­en, die die gan­ze Fami­lie auf eine her­vor­ra­gen­de Ent­de­ckungs­rei­se in die Geschich­te ein­la­den. Die­se bei­den Muse­en wer­den ehren­amt­lich mit ganz viel Enga­ge­ment geführt.
Das Hein­rich-Lüb­ke-Haus, in Trä­ger­schaft der Stadt Sun­dern ist für Fami­li­en mit Jugend­li­chen ab 14 Jah­re geeig­net.
 
Der Besuch der Muse­en hat gezeigt, dass in Sun­dern 3 tol­le Muse­en, die jeden Besuch wert sind, exis­tie­ren.
Bür­ger­meis­ter und die Ver­tre­ter des Ältes­ten­ra­tes sind sich einig, dass eine gemein­sa­me groß­flä­chi­ge und breit­an­ge­leg­te Ver­mark­tung mehr Besu­cher anzie­hen und auch Tou­ris­ten ver­mehrt auf die „Drei“ auf­merk­sam wür­den. Ver­dient haben sie es.
Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­adres­sen zu den Muse­en sind im Kul­tur­bü­ro der Stadt Sun­dern, Uta Koch, 02933/81209 oder u.koch@stadt-sundern.de erhält­lich.