Jugend­feu­er­wehr Hop­pe­cke im Ein­satz für die Umwelt

11. Mai 2019
von Redaktion

Zu einem beson­de­ren Ein­satz rück­te im April die Jugend­feu­er­wehr Hop­pe­cke aus: Zusam­men mit Orts­vor­ste­he­rin Ali­ce Bee­le und Josef Fal­ken­stein unter­stütz­ten die Jun­gen und Mäd­chen eine Maß­nah­me zur Rena­tu­rie­rung des Flus­ses Hop­pe­cke (Foto: pri­vat)

Hop­pe­cke. Zu einer außer­ge­wöhn­li­chen Übung ist die Jugend­feu­er­wehr der Lösch­grup­pe Hop­pe­cke aus­ge­rückt. Zusam­men mit Orts­vor­ste­he­rin Ali­ce Bee­le und Josef Fal­ken­stein unter­stütz­ten die Jun­gen und Mäd­chen Adria­ne Plew­ka von den Stadt­wer­ken Bri­lon bei einer Maß­nah­me zur Rena­tu­rie­rung des Flus­ses Hop­pe­cke.

Auch Nist­hil­fen instal­liert

Für die sel­ten gewor­de­ne Was­ser­am­sel brach­ten die jun­gen Brand­schüt­zer unter Anlei­tung von Exper­tin Frau Plew­ka, Nist­hil­fen unter zwei Brü­cken an. Neben­bei sind die jewei­li­gen Gewäs­ser­ab­schnit­te von gro­bem Abfall befreit wor­den. Auch der feu­er­wehr­tech­ni­sche Teil kam dabei nicht zu kurz. So galt es, das Kön­nen im Umgang mit trag­ba­ren Lei­tern, Kno­ten und Sti­chen unter Beweis zu stel­len, um die Nist­hil­fen sicher an ihrem vor­ge­se­he­nen Platz zu instal­lie­ren.

Wie die neu­en Nist­plät­ze von den Was­ser­am­seln ange­nom­men wer­den, erwar­ten alle Betei­lig­ten gespannt in den nächs­ten Wochen.