Bau­kran mit tech­ni­schem Defekt ver­ur­sacht eine einen Kilo­me­ter lan­ge Ölspur

20. Juli 2021
von Redaktion
Die Bri­lo­ner Feu­er­wehr hat Mon­tag­mor­gen eine rund 1.000 m lan­ge Ölspur an der Jako­bus­lin­de und auf der Alten­bü­re­ner Stra­ße beseitigt.

Foto: Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Stadt Brilon

Ein­lau­fen des Öls in Kana­li­sa­ti­on verhindert

Ein Mobil­bau­kran hat­te gegen 7.00 Uhr auf der Anfahrt zu einer Bau­stel­le im Stadt­ge­biet ver­mut­lich einen tech­ni­schen Defekt. Der Fahr­zeug­füh­rer stopp­te das 48 t schwe­re Fahr­zeug in Höhe des Sport­plat­zes an der Jako­bus­lin­de und stell­te Hydrau­lik­öl unter dem Fahr­zeug fest. Nach Alar­mie­rung der Feu­er­wehr wur­de das aus­lau­fen­de Öl auf­ge­fan­gen und das Ein­lau­fen in die Kana­li­sa­ti­on ver­hin­dert. Die rund 1,5 m brei­te Ölspur konn­te durch die Feu­er­wehr und den Bau­hof der Stadt Bri­lon mit Ölbin­de­mit­tel abge­streut und besei­tigt werden.
Wäh­rend der Ein­satz­maß­nah­men gab es im Bereich der Alten­bü­re­ner Stra­ße kurz­fris­ti­ge Behin­de­run­gen. Eine Sper­rung der Stra­ße war nicht erfor­der­lich. 10 Ein­satz­kräf­te waren rund 3 Stun­den im Einsatz.
(Quel­le: Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Stadt Brilon)