Brand­ein­satz im Gewer­be­trieb in Sundern-Hövel

5. Dezember 2017
von Redaktion

Sun­dern-Hövel (Hoch­sauer­land) Am Diens­tag­mor­gen, 5.12.2017 gegen 5 Uhr wur­de der Feu­er­wehr­leit­stel­le in Mesche­de ein Brand in einem Gewer­be­be­trieb an der B229 in Sun­dern Hövel gemeldet.

Nach dem Ein­tref­fen der Feu­er­weh­ren aus Sun­dern, Ste­mel, Lang­scheid und Hach­en wur­de der Brand­herd schnell aus­ge­macht.  Für die stra­ke Rauch­ent­wick­lung sorg­te der bren­nen­de Inhalt einer  klei­nen Blech­ton­ne im Keller.

Die Feu­er­wehr brach­te die Ton­ne ins frei uns lüf­te­te die Räu­me.  Die Bun­de­stra­ße 229 war wäh­rend des Ein­sat­zes zwi­schen Sun­dern-Hövel und Bal­ve-Beckum kom­plett gesperrt.

Im Ein­satz waren Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Polizei

update der Feuerwehr:

Am frü­hen Diens­tag­mor­gen wur­de die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern kurz vor 05.00 Uhr durch die Kreis­leit­stel­le zu einem Brand in einem Gewer­be­be­trieb in Hövel alarmiert. 

 

Auf­grund der räum­li­chen Aus­deh­nung des betrof­fe­nen Indus­trie­ob­jek­tes und der bau­li­chen Beschaf­fen­heit wur­de beim Ein­tref­fen der Lösch­grup­pen aus Hach­en, Lang­scheid und Ste­mel sowie des eben­falls alar­mier­ten Lösch­zu­ges aus Sun­dern umge­hend eine inten­si­ve Erkun­dung der Ein­satz­stel­le ein­ge­lei­tet. Dabei stell­te sich her­aus, dass im Kel­ler­be­reich des Gewer­be­be­trie­bes ein Schwel­brand in einer Müll­ton­ne ursäch­lich für die star­ke Ver­rau­chung war.

 

Die Müll­ton­ne wur­de durch Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr aus dem Gebäu­de gebraucht und abge­löscht. Die Gewer­be­hal­len wur­den abschlie­ßend mit zwei Hoch­leis­tungs­lüf­tern ent­raucht. Ins­ge­samt war die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern mit 60 Ein­satz­kräf­ten und 12 Fahr­zeu­gen rund eine Stun­de im Einsatz. 

 

Zur Brand­ur­sa­che hat die Poli­zei die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Fotos Dorf​in​fo​.de

Fotos © Dorf​in​fo​.de