Brand in der Stra­cke­stra­ße

26. Januar 2017
von Redaktion

Bri­lon Die Bri­lo­ner Feu­er­wehr hat am Don­ners­tag­mit­tag einen Woh­nungs­brand an der Stra­cke­stra­ße gelöscht. In dem Mehr­fa­mi­li­en­haus war in einer Woh­nung im 1. Ober­ge­schoss ein Brand aus­ge­bro­chen. Bei Ein­tref­fen der Feu­er­wehr hat­ten die neun Bewoh­ner das Gebäu­de bereits ver­las­sen. Per­so­nen wur­den nicht ver­letzt.


Der Brand konn­te unter Ein­satz von schwe­rem Atem­schutz abge­löscht wer­den. Auf­grund der erheb­li­chen Rauch­ent­wick­lung wur­de das gesam­te Gebäu­de belüf­tet und alle Woh­nun­gen mit der Wär­me­bild­ka­me­ra kon­trol­liert. Durch den schnel­len Ein­satz der Feu­er­wehr konn­te ein Über­grei­fen des Bran­des auf wei­te­re Woh­nun­gen ver­hin­dert wer­den. Die betrof­fe­ne Woh­nung brann­te aus.

 

Stra­cke­stra­ße und Rochus­stra­ße waren wäh­rend der Lösch­ar­bei­ten voll gesperrt. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men. 21 Ein­satz­kräf­te waren rund 2 Stun­den im Ein­satz. Zur Scha­dens­hö­he lie­gen der Feu­er­wehr kei­ne Anga­ben vor.