BMW mit Som­mer­rei­fen ist Schutz­plan­ge gelandet

11. März 2013
von Redaktion

Sun­dern  Lang­scheid / Tie­fen­ha­gen. (Hoch­sauer­land) – Sonn­tag­abend, gegen 18:10 Uhr, kam ein 18-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Iser­lohn in Sun­dern von der Fahr­bahn ab. Der jun­ge Mann war mit einem schwar­zen BMW auf der Land­stra­ße 687 von Lang­scheid aus kom­mend in Rich­tung Hach­en unter­wegs. Mit ihm im Auto befan­den sich zwei wei­te­re jun­ge Män­ner. Im Bereich der soge­nann­ten „Hexenloch”-Kurve kam der BWM ins Schleu­dern und prall­te gegen die Schutz­plan­ke. Ver­letzt wur­de bei dem Auf­prall glück­li­cher­wei­se kei­ner der drei Insas­sen. Für die Poli­zis­ten der Wache Sun­dern stand die Unfall­ur­sa­che schnell fest. Der jun­ge Mann war bei nas­ser Fahr­bahn, Schnee­fall und Minus­tem­pe­ra­tu­ren zu schnell in die Kur­ve gefahren.

Auf der win­ter­glat­ten Fahr­bahn hat­ten die Som­mer­rei­fen des BMW kei­ne aus­rei­chen­de Haf­tung mehr und das Fahr­zeug kam ins Schleu­dern. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Die Poli­zei weist dar­auf hin, dass die bestehen­de Win­ter­rei­fen­pflicht nicht ledig­lich an der Jah­res­zeit fest­ge­macht wer­den kann, son­dern ins­be­son­de­re an der aktu­el­len Wit­te­rung. Auch wenn die Tem­pe­ra­tu­ren der letz­ten Woche auf einen bal­di­gen Früh­ling hof­fen lie­ßen, hät­ten an die­sem Wagen Win­ter­rei­fen gehört.