Best­wig: Hun­de­be­sit­zer schlägt Ein­bre­cher in die Flucht

7. April 2013
von Redaktion

Best­wig (Hoch­sauer­land) Ein 35-jäh­ri­ger Mann aus  Best­wig ging Don­ners­tag­abend mit sei­nem Hund spa­zie­ren. Gegen 22:45 Uhr bemerk­te er den Schein zwei­er Taschen­lam­pen im Bereich einer Scheu­ne in Hal­bes­wig. Er sah zwei Män­ner, die sich an dem Scheu­en­tor zu schaf­fen mach­ten. Als er sie ansprach, flüch­te­ten die Män­ner sofort in Rich­tung Stra­ße. Der Zeu­ge ver­folg­te sie noch kurz, ver­lor sie dann aber auf dem unüber­sicht­li­chen Gelän­de aus den Augen. Als er sich die Scheu­ne ansah, stell­te er fest, dass ver­sucht wur­de, das Scheu­nen­tor aus der Lauf­schie­ne zu hebeln. Dar­auf­hin ver­stän­dig­te er die Poli­zei. Wei­te­re Zeu­gen­hin­wei­se auf die bei­den Täter nimmt die Poli­zei Mesche­de unter der Tele­fon­num­mer 0291–90200 entgegen.