Best­wig: Motor­rad­fah­rer ver­un­glückt auf der „Renn­stre­cke”

11. Juni 2013
von Redaktion

Best­wig (Hoch­sauer­land)  Auf der soge­nann­ten „Renn­stre­cke”, der Land­stra­ße 776 zwi­schen Nutt­lar und Rüt­hen, stürz­te am Mon­tag­abend gegen 20:00 Uhr ein Motor­rad­fah­rer. Der 26-jäh­ri­ge Mann aus Büren war mit zwei wei­te­ren Krad­fah­rern in Rich­tung Rüt­hen unter­wegs und durch­fuhr eine Rechts­kur­ve, als das Motor­rad auf der anstei­gen­den aber tro­cke­nen und grif­fi­gen Stre­cke weg­rutsch­te. Der Fah­rer schlid­der­te über die gesam­te Stra­ßen­brei­te, stieß gegen eine Hal­te­rung der Schutz­plan­ken und blieb schwer ver­letzt hin­ter der Plan­ke in der Böschung lie­gen.

Das Motor­rad prall­te gegen die Schutz­plan­ke, wur­de von dort zurück­ge­schleu­dert und blieb auf der Stra­ße lie­gen. Der Motor­rad­fah­rer wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht. An dem Krad ent­stand Sach­scha­den. Die Ursa­che für den Unfall ist in der nicht ange­pass­ten Geschwin­dig­keit des Fah­rers zu suchen, was zu dem Sturz des Motor­ra­des führ­te.