Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr stand Haus in Voll­brand -UPDATE -

25. Oktober 2013
von Redaktion

Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr stand Haus in Voll­brand

1MG_7120 1MG_8241 I1iMG_8239  Eslo­he. Am Frei­tag­mit­tag, 25.10.2013 wur­de der Leit­stel­le Mesche­de ein Brand in Eslo­he gemel­det. Beim Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräf­te stand das Haus bereits in Voll­brand.  Die Bewoh­ne­rin konn­te sich noch recht­zei­tig ins Freie ret­ten, wur­de aller­dings ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht.  Das Haus ist unbe­wohn­bar.

Im Ein­satz waren rund 60 Feu­er­wehr­kräf­te aus Eslo­he, Brem­ke, Reis­te und Wen­holt­hau­sen

Aus­lö­ser für den Brand war nach ers­ten Erkennt­nis­sen ein Küchen­brand

Update: Poli­zei Wohn­haus­brand in Eslo­he

Eslo­he (ots) – Am Frei­tag kam es gegen Mit­tag zu einem Brand in einem Ein­fa­mi­li­en­haus auf der Stra­ße Som­mer­kamp. Nach ers­ten Ermitt­lun­gen ent­stand der Brand in der Küche des Hau­ses und brei­te­te sich schnell auf den Flur und die Zwi­schen­de­cke aus. Die Feu­er­wehr konn­te den Brand unter Ein­satz einer Dreh­lei­ter löschen. Die ein­zi­ge Bewoh­ne­rin des Hau­ses wur­de bei dem Brand durch Rauch­ga­se ver­letzt.

Die 77-Jäh­ri­ge wur­de mit einem Ret­tungs­wa­gen in das nächs­te Kran­ken­haus gebracht. Das Haus ist durch den Brand zunächst unbe­wohn­bar. Der Sach­scha­den liegt bei etwa 100.000- Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

(MS)

I1MG_8237I1MG_7113Fotos: Dorfinfo.de