Baum auf Hausdach

13. Mai 2014
von Redaktion

IMG-20140510-WA0010Ols­berg (Hoch­sauer­land.) Gegen 22.31 Uhr: Baum auf Vor­dach Zu einem „klei­nen Baum auf Vor­dach” wur­de die Lösch­grup­pe am spä­ten Frei­tag Abend via Piep­ser und SMS alar­miert. Beim ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te stell­te sich der Baum doch als etwas grö­ßer her­aus, sodass die vor­erst am Gerä­te­haus ver­blie­ben­den Kame­ra­den hin­zu­ge­ru­fen wur­den. Zwei unmit­tel­bar neben dem Haus ste­hen­de Autos hat­ten Glück im Unglück, dass der Baum nicht ein paar Meter wei­ter zur lin­ken Sei­te gefal­len ist. Es wur­de ein Hol­zu­rücke­un­ter­neh­men hin­zu­ge­zo­gen, um den Baum gefahr­los vom Dach des Hau­ses ent­fer­nen zu kön­nen. Bis zum Ein­tref­fen des Holz­rü­cke­zu­ges wur­den der­weil mit der Motor­sä­ge Äste abge­trennt, die nichts mit der sta­bi­len Lage des Bau­mes zu tun hat­ten. So konn­te der LKW samt Kran sofort nah an den Stamm her­an­fah­ren und die­sen Stück für Stück zer­le­gen und vom Haus ent­fer­nen. Nach­dem der Baum ent­fernt wur­de muss­ten noch Stra­ße und Grund­stück gesäu­bert wer­den. Die Kame­ra­den waren gegen 01.45 Uhr wie­der im Gerä­te­haus und konn­ten nach wie­der­her­stel­lung der Ein­satz­fä­hig­keit gegen 02.00 Uhr rich­tung Hei­mat aufbrechen.