Auf­takt der Tri­ath­lon-Sai­son 2014 für das Liga-Team des RC Sorpesee

13. Mai 2014
von Redaktion

IMG-2014Sun­dern-Lang­scheid (Hoch­sauer­land) Am kom­men­den Sonn­tag ist es soweit: Die ers­te Mann­schaft des RC Sor­pe­see Tri­ath­lon Teams tritt zum ers­ten Start in der zweit­höchs­ten Tri­ath­lon Liga in NRW an, es geht nach Güters­loh. Die wei­te­ren Wett­kämp­fe fin­den in Har­se­win­kel, Inde­land, Hückes­wa­gen und Xan­ten statt. Nach dem Auf­stieg im letz­ten Jahr baut der RCS in die­ser Sai­son auf die ”jun­gen Wil­den”. Schon am Sonn­tag wer­den Leo Arnold (19 Jah­re) und Dani­el Appel­hans (21 Jah­re) im Kader sein. Zusam­men mit den Leis­tungs­trä­gern David Wet­zel und Gui­do Kuhl­mann sol­len sie über die Kurz­di­stanz (1000m Schwim­men-40km Rad-10km Lau­fen) die Basis für eine erfolg­rei­che Sai­son legen. Das Ziel heißt natür­lich zunächst die Liga zu hal­ten. Mit im Team sind die bei­den Rou­ti­niers Huber­tus Bel­ter­mann und Tho­mas Schul­te- Pie­per sowie die Neu­zu­gän­ge Andrė Dros­te und Jan Schlenn­stedt, die natür­lich auch noch zum Ein­satz kom­men wer­den. Am letz­ten Wochen­en­de nutz­ten eini­ge Tri­ath­le­ten des RCS den Iser­loh­ner Tri­ath­lon zum Form­check. Trotz wid­ri­gen äußer­li­chen Bedin­gun­gen, Regen­schau­er, Wind­bö­en und Tem­pe­ra­tu­ren unter 10 Grad lie­fer­ten die Jungs vom Sor­pe­see star­ke Resul­ta­te ab. 90 Star­ter gin­gen über die Sprint­di­stanz (500m Schwim­men-22km Rad-5km Lau­fen). David Wet­zel, 2. Platz gesamt, 2. Platz M20 in 1:05,01 Stun­den, Leo Arnold, 7. Platz gesamt, 3. Platz M20 in 1:09,05 Stun­den, Dani­el Appel­hans, 9. Platz gesamt, 4. Platz M20 in 1:09,40 Stun­den, Andrė Dros­te, 19. Platz gesamt, 4. Platz M25 in 1:15,19 Stun­den, Micha­el Laqua, 26. Platz gesamt, 1. Platz M50 in 1:19,08 Stun­den, Ralf Grä­ser, 33. Platz gesamt, 10. Platz M40 in 1:21,22 Stun­den, Andre­as Nagel, 88. Platz gesamt, 8. Platz M50 in 2:03,48 Stun­den. Drei Star­ter in den Top Ten, dazu eini­ge Alters­klas­sen-Podest­plät­ze, star­ke Sache! Pech hat­te Andre­as Nagel, der aber trotz 2 Defek­ten auf der Rad­stre­cke finis­hen konn­te. Gui­do Kuhl­mann beleg­te beim Stadt­lauf in Lind­lar über 10 km in einer Zeit von 35,14 Minu­ten den 3. Platz unter den 400 Star­tern. Eine Woche zuvor sieg­te er beim Herdrin­ger Volks­lauf zum alten Müs­sen­berg in einer Zeit von 35,10 min, eben­falls über 10 km.