Ver­ga­be des Hei­mat-Preis Arns­berg 2021 – Bewer­bungs­frist beginnt

7. Mai 2021
von Redaktion
Arns­berg. Die Stadt Arns­berg ver­gibt auch in die­sem Jahr den Hei­mat-Preis. Damit sol­len zum drit­ten Mal in Fol­ge Initia­ti­ven aus­ge­zeich­net wer­den, die sich in beson­de­rer Wei­se um die Dar­stel­lung oder Recher­che der Hei­mat­ge­schich­te Arns­bergs bzw. eines Orts­teils ver­dient gemacht haben. Bewer­bun­gen nimmt das Team der Enga­ge­ment­för­de­rung ab sofort bis zum 31. August entgegen.
Gewür­digt wer­den Pro­jek­te, die inner­halb der letz­ten bei­den Jah­re (Mit­te 2019–2021) öffent­lich zugäng­li­che Arbei­ten rea­li­siert haben. Die­se soll­ten in anspre­chen­der Form, mög­lichst in ein­fa­cher Spra­che und mit Hin­weis auf ihre Nach­hal­tig­keit beschrie­ben werden.

Preis­gel­der bis zu 3.000 Euro

Teil­neh­men lohnt sich: Die drei bes­ten Bei­trä­ge wer­den mit Prei­sen in Höhe von 3.000 Euro (1. Platz), 1.500 Euro (2. Platz) und 500 Euro (3. Platz) aus­ge­zeich­net. Teil­nah­me­be­rech­tigt sind alle ehren­amt­lich täti­gen Ver­ei­ne und Initia­ti­ven, die bis spä­tes­tens 31. August 2021 das Bewer­bungs-For­mu­lar ein­ge­reicht haben. Nähe­re Infor­ma­tio­nen gibt es online unter www​.arns​berg​.de/​h​e​i​m​a​t​-​p​r​eis.
Eine Bewer­tungs­ju­ry wird aus den ein­ge­reich­ten Bewer­bun­gen, unter Aus­schluss des Rechts­we­ges, über die Zulas­sung der Bei­trä­ge, sowie deren Bewer­tung in einem Ran­king entscheiden.
Nähe­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Inter­es­sier­te bei der Enga­ge­ment­för­de­rung, Isa­bel Bor­n­e­mann unter 02932 201‑1402 oder per E‑Mail an i.​bornemann@​arnsberg.​de.
Der Hei­mat-Preis der Stadt Arns­berg wird geför­dert durch die Lan­des­re­gie­rung Nord­rhein-West­fa­len im Rah­men des Pro­gramms „Hei­mat. Zukunft. Nord­rhein-West­fa­len. Wir för­dern, was Men­schen verbindet.“