Rast zu Geden­ken an Arns­bergs ver­dien­ten Bür­ger­meis­ter Max Löcke erstrahlt in neu­em Glanz

30. Juni 2020
von Redaktion

 

Arns­berg. Die Max-Löcke-Rast im Arns­ber­ger Hasen­win­kel ist im Lau­fe der Jah­re zu einem wich­ti­gen Punkt der Erho­lung und Ent­span­nung gewor­den. Auf­grund der Wit­te­rungs­ein­flüs­se wur­de die Max-Löcke-Rast zuletzt stark sanie­rungs­be­dürf­tig. Das Mau­er­werk war teil­wei­se insta­bil und auch die Gestal­tung bot kei­ne gro­ße Auf­ent­halts­qua­li­tät mehr. Grund genug, dass sich Ver­tre­ter des Sauer­län­di­schen Gebirgs­ver­eins (SGV), der Stadt Arns­berg, der Stadt­wer­ke Arns­berg und des Arns­ber­ger Hei­mat­bun­des im Rah­men einer über­grei­fen­den Koope­ra­ti­on Gedan­ken zu einer Neu­ge­stal­tung mach­ten.

 

 

Spen­den mach­ten Restau­rie­rung mög­lich

Mit Spen­den­gel­dern wur­de das abbrö­ckeln­de Mau­er­werk restau­riert. Ein neu­er Boden­be­lag vor der Quel­le wur­de ange­legt und die Zuwe­gung erneu­ert. Eine anspre­chen­de Bepflan­zung ver­leiht der Stät­te nun ein ansehn­li­ches Umfeld. So konn­te in rela­tiv kur­zer Zeit gemein­sam mit der Fir­ma Klu­te Gar­ten- und Land­schafts­bau aus Sun­dern-Sto­ckum die Neu­ge­stal­tung durch­ge­führt wer­den. Durch die offe­ne Gestal­tung lädt die Max-Löcke-Rast nun wie­der zum Ver­wei­len ein. Im Rah­men einer klei­nen Fei­er­stun­de mit Ver­tre­tern der betei­lig­ten Ver­ei­ne, Insti­tu­tio­nen und Spon­so­ren, konn­te die Rast am 21. Juni 2020 offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den.

 

Tors­ten Kap­tei­ner (Arns­ber­ger Hei­mat­bund), Chris­ti­an Schmidt (SGV), Tho­mas Havestadt (Fir­ma Klu­te), Ralf Paul Bitt­ner (Bür­ger­meis­ter), Wil­ly Ver­banc (SGV), Tho­mas Gemke (SGV) (Fotos: Archiv Arns­ber­ger Hei­mat­bund)

 

Wer war Max Löcke?

Die Rast soll an den Arns­ber­ger Bür­ger­meis­ter Max Löcke erin­nern, der von 1850 bis 1938 leb­te und isn­ge­samt 40 Jah­re, von1879 bis 1919 sein Amt als Stadt­ober­haupt aus­üb­te.

Refor­mer und Pla­ner 

Er war ein beschei­de­ner Mensch, der aber, was das Wohl sei­ner Mit­bür­ger anging, star­kes Durch­set­zungs­ver­mö­gen zeig­te. Von Pio­nier­geist getrie­ben war er Refor­mer und Pla­ner. Wir Arns­ber­ger ver­dan­ken ihm beson­ders die Ein­füh­rung der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, den Bau eines Was­ser­wer­kes, die Erneue­rung der Stra­ßen­be­leuch­tung, den Bau einer Bade­an­stalt am Féaux-Weg und den des Mari­en­hos­pi­tals. Beson­ders lagen ihm die Akti­vi­tä­ten des SGV und das Jugend­her­bergs­we­sen am Her­zen. Zwei Mal war er Schüt­zen­kö­nig, stell­ver­tre­tend jeweils für die dama­li­gen deut­schen Kai­ser.

Bank­ver­bin­dung (Spen­den­kon­to): Spar­kas­se Arns­berg – Sun­dern IBAN:  DE11 4665 0005 0004 2932 39 BIC:  WELADED1ARN