Moto­cross-Motor­rad flüch­tet nach Auffahrunfall

27. Oktober 2020
von Redaktion
Arns­berg. Nach einer Ver­kehrs­un­fall­flucht auf der Stra­ße „Im Ohl” Uhr sucht die Poli­zei nach einem weiß-schwar­zen Motor­cross-Motor­rad mit eine neon-grü­nen Strei­fen. Am 23. Okto­ber um 17.40 Uhr muss­te eine 45-jäh­ri­ge Frau aus Best­wig beim Abbie­gen auf ein Grund­stück anhal­ten, um den Gegen­ver­kehr pas­sie­ren zu las­sen. Hier­bei fuhr das Motor­rad auf das ste­hen­de Auto auf. Auf dem Zwei­rad befan­den sich zwei jun­ge Män­ner. Ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern, flüch­te­ten die­se mit der Moto­cross-Maschi­ne in Rich­tung Trift.
Bei dem weiß-schwar­zen Motor­rad han­delt es sich ver­mut­lich um eine 125er-Motor­cross-Maschi­ne. Ein amt­li­ches Kenn­zei­chen war nicht angebracht.
Die bei­den mit­tel­eu­ro­pä­isch aus­se­hen­den Jugend­li­chen waren etwa 16 bis 18 Jah­re alt und cir­ca 1,80 Meter groß. Bei­de tru­gen einen schwar­zen Helm und schwar­ze Jog­ging­be­klei­dung. Eine Fahn­dung nach dem Motor­rad blieb ohne Erfolg.
Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 entgegen.