Fami­li­en-Ach­ter­bahn für jüngs­te Kir­mes­fans

22. August 2019
von Redaktion

Hüs­ten. Jedes Jahr am zwei­ten Wochen­en­de im Sep­tem­ber ist Kir­meszeit in Hüs­ten. Der Vor­stand der Kir­mes­ge­sell­schaft sorgt jedes Jahr für ein attrak­ti­ves Fest, das mitt­ler­wei­le weit über die hei­mi­sche Regi­on hin­aus bekannt ist. Auch in die­sem Jahr soll es ein Fest für die gan­ze Fami­lie wer­den. Das spie­gelt sich bei der Aus­wahl der Fahr­ge­schäf­te wider. Die Kir­mes­ma­cher sor­gen für einen bun­ten Mix aus neu­en, tech­ni­schen High­lights sowie auf tra­di­tio­nel­len Fahr­spaß.

Bahn im Bau­ern­hof-Design

Für die jüngs­ten Kir­mes­be­su­cher gibt es neben den klas­si­schen, im Rund­lauf fah­ren­den Karus­sells etwas ganz Neu­es. Die Fami­lien­ach­ter­bahn „Kuh­nos-Farm“. Auf der ca. 350 qm gro­ßen Flä­che fährt die Bahn im Bau­ern­hof-Design. Bereits Kin­der ab 2 Jah­ren kön­nen in Beglei­tung eines Erwach­se­nen auf die Rei­se gehen. Mar­ken­zei­chen ist die lachen­de Kuh am Anfang des mehr­sit­zi­gen Schie­nen­flit­zers, der 24 Fahr­gäs­ten Platz bie­tet.

Die Bahn des Lipp­städ­ters Anto­nio Weber ist eine Neu­heit auf den Fest­plät­zen. Sie wur­de 2018 in Betrieb genom­men und erfüllt die neus­ten Stan­dards an Fahr­si­cher­heit. Die Hüs­te­ner Kir­mes­ge­sell­schaft freut sich, die­se Ach­ter­bahn in die­sem Jahr auf der Rig­gen­wei­de zu haben.