Bebau­ungs­plan­ent­wür­fe „Gut Nier­hof III” und „Bahn­hof Neheim-Hüs­ten” lie­gen öffent­lich aus

5. Juli 2021
von Redaktion

Offen­le­gung bis 23. Juli

Arns­berg. Bis zum ein­schließ­lich 23.07.2021 lie­gen meh­re­re Ent­wür­fe von Bau­leit­plä­nen mit u. a. Begrün­dun­gen und Umwelt­be­rich­ten im War­te­be­reich des Foy­ers im Rat­haus, Rat­haus­platz 1, öffent­lich aus.

Kon­kret kön­nen sich Inter­es­sier­te über den Ent­wurf des Bebau­ungs­pla­nes V 13 „Gut Nier­hof III” im Stadt­be­zirk Voß­win­kel und über den Ent­wurf der 19. Ände­rung des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes der Stadt Arns­berg infor­mie­ren. Ziel die­ser Plan­ver­fah­ren ist es, im west­li­chen Arns­ber­ger Stadt­ge­biet drin­gend benö­tig­te Gewer­be­flä­chen zu entwickeln.

Wei­te­re Bebau­ungs­plä­ne einzusehen

Des Wei­te­ren besteht die Mög­lich­keit, den Ent­wurf des Bebau­ungs­pla­nes NH 124 „Bahn­hof Neheim-Hüs­ten” und den Ent­wurf der 13. Ände­rung des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes ein­zu­se­hen. Hin­ter­grund die­ser Plan­ver­fah­ren ist die Umwand­lung von Flä­chen im Umfeld des Bahn­hofs Neheim-Hüs­ten, die nicht mehr für Eisen­bahn­zwe­cke benö­tigt wer­den, in Gewer­be- und Misch­ge­biets­flä­chen bzw. in eine P+R- bzw. B+R‑Anlage.

Stel­lung­nah­men zu die­sen Bau­leit­plan­ver­fah­ren kön­nen bis zum 23.07.2021 ins­be­son­de­re schrift­lich, per E‑Mail an stadtplanung@​arnsberg.​de oder zur Nie­der­schrift beim Fach­dienst Stadt- und Verkehrsplanung|Geodaten|Bewertungsstelle vor­ge­bracht werden.

Die Plan­ent­wür­fe kön­nen auch im Inter­net unter www​.arns​berg​.de/​s​t​a​d​t​e​n​t​w​i​c​k​l​ung zur Ein­sicht auf­ge­ru­fen werden.

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)