68-Jäh­ri­ge ver­letzt sich beim Sturz mit dem Rad schwer

6. Juli 2020
von Redaktion

 

Arns­berg. Zwei Ver­letz­te for­der­te am Sonn­tag ein Ver­kehrs­un­fall auf dem Ruhr­tal­rad­weg bei Neheim.

Um 11.50 Uhr fuhr ein Ehe­paar aus Rhe­da-Wie­den­brück neben­ein­an­der auf ihren Fahr­rä­dern in Rich­tung Wicke­de. Ohne Fremd­ein­wir­kung geriet die 68-jäh­ri­ge Frau ins Strau­cheln. Als sie stürz­te, ver­such­te sie sich an ihrem Mann fest­zu­hal­ten. Dadurch fie­len bei­de zu Boden.

Ohne Helm schwe­re Ver­let­zun­gen erlit­ten

Die Frau trug kei­nen Helm und erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Sie wur­de durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Der 67-jäh­ri­ge Mann fuhr mit einem Helm. Er wur­de leicht ver­letzt.