Ama­lia und die Oster­ei­er“– Bil­der­buch-Kino in der Bücherei

7. März 2013
von Redaktion
Stadtbibliothek Sundern

Stadt­bi­blio­thek Sundern

Sun­dern. Bil­der­buch-Kinos sind span­nen­de Vor­le­se-Aben­teu­er für die jüngs­ten Fans der Stadt­bi­blio­thek Sun­dern. Am Don­ners­tag, den 14. März, 15 Uhr zeigt die Biblio­thek in der Sett­me­cke­stra­ße 3 das Stück „Ama­lia und die Oster­ei­er“ – geeig­net für Kin­der ab 3 Jah­ren. Der Ein­tritt ist frei!

Ama­lia ist ein bild­schö­nes Huhn. Jeden Tag legt sie ein Ei, wie es wei­ßer und voll­kom­me­ner nicht sein könn­te. Danach gackert sie laut­hals und spa­ziert stolz und sehr von sich ein­ge­nom­men über den Hof. In eben die­ser Stim­mung ent­deckt sie an einem hei­te­ren Früh­lings­tag etwas, das sie ganz auf­ge­regt wer­den lässt: Zwei hel­le Hasen­oh­ren blit­zen aus dem Gebüsch und dane­ben lie­gen doch wahr­lich die pracht­volls­ten, bunt glän­zends­ten, wun­der­bar bemal­tes­ten Eier, die Ama­lia jemals gese­hen hat.

Das raubt ihr nicht nur den Schlaf, son­dern auch den Stolz. Ganz geknickt ist sie und gackert nicht mehr nach dem Legen. Um der ver­meint­li­chen Kon­kur­renz Paro­li zu bie­ten, fut­tert sie sogar Karot­ten, obwohl sie die abso­lut nicht mag. Als auch das nicht hilft, und kein ein­zi­ges ihrer Eier irgend­et­was Bun­tes auf­weist, beschließt sie, die Hasen direkt nach der Sache mit der Far­be zu fra­gen. Unter Geläch­ter erklä­ren ihr die Hasen, dass sie gar kei­ne Eier legen. Das Geheim­nis der wun­der­schön far­bi­gen Oster­ei­er aber ver­ra­ten ihr schließ­lich die Menschen…

Ein gelun­ge­nes Bil­der­buch-Kino, das zum genau­en Hin­gu­cken einlädt.