Akti­ons­ta­ge auf der Aben­teu­er-Mini­golf-Anla­ge im FORT FUN

6. Juni 2014
von Redaktion

Spiel­ge­bühr für das „Cow­boy Golf Col­le­ge“ ent­fällt am 14. und 15. Juni jeweils ab 14 Uhr ● 15 ein­zig­ar­ti­ge Mini­golf­sta­tio­nen ent­de­cken ● Mini­golf-Anla­ge auch ohne Frei­zeit­park­be­such nutzbar

CowboyGolfCollege_rgb CowboyGolfCollege4_rgbBest­wig, 05. Juni 2014 – Am Sams­tag, den 14. Juni und am Sonn­tag, den 15. Juni, kön­nen Mini­golf-Aben­teu­rer im Frei­zeit­park FORT FUN Aben­teu­er­land jeweils ab 14 Uhr ganz ohne Spiel­ge­bühr ent­de­cken, wie viel Cow­boy oder Cow­girl in ihnen steckt.  Das „Cow­boy Golf Col­le­ge“, die Aben­teu­er-Mini­golf-Anla­ge des Parks, bie­tet 15 ein­zig­ar­ti­ge und ver­rück­te Bah­nen ganz im Wild-West Stil. Die Anla­ge ist ent­we­der wäh­rend des Frei­zeit­park­be­suchs oder aber auch ganz unab­hän­gig davon nutzbar.
Mini­golf im Wil­den Wes­ten? Ver­trei­ben sich Cow­boys ihre Frei­zeit viel­leicht schon seit jeher mit Ball und Schlä­ger und nicht mit Las­sos? Die Ant­wort auf die­se Fra­ge fin­det sich even­tu­ell auf der Aben­teu­er-Mini­golf-Anla­ge im Frei­zeit­park FORT FUN, dem soge­nann­ten „Cow­boy Golf Col­le­ge“. Hier wird näm­lich nicht mit gewöhn­li­chen Schlä­gern auf regu­lä­ren Bah­nen gespielt, hier for­dern beson­de­re Schlä­ger aus Holz und Huf­ei­sen sowie 15 noch nie da gewe­se­ne Spiel­sta­tio­nen das sport­li­che Kön­nen und den Ehr­geiz der Spie­ler. Los geht es zum Bei­spiel gleich mit einem Kra­cher an der Sta­ti­on „Kawumm“. Hier müs­sen die Spie­ler ver­su­chen, den Ball vor­bei an ver­meint­li­chen Spreng­stoff­kis­ten ins Loch zu manö­vrie­ren. Wei­ter geht es am „Spreng­stoff­la­ger“, durch wel­ches man den Ball lot­sen muss. Die Schwie­rig­keits­gra­de der ein­zel­nen Sta­tio­nen rei­chen dabei von leicht über mit­tel bis schwer. Am Ende wird sich schließ­lich zei­gen, wie viel Cow­boy oder Cow­girl wirk­lich in jedem Spie­ler steckt, vom Lucky Loser bis Revol­ver­held ist dabei fast alles möglich.
Das Team vom FORT FUN hat die aus­ge­fal­le­ne Anla­ge im Som­mer 2012 neu eröff­net. Ein­ge­bet­tet in die Wes­tern­stadt des Frei­zeit­parks war eine The­ma­ti­sie­rung im Wild-West Stil natür­lich ein Muss. Wäh­rend die Besu­cher ihr Glück auf den Bah­nen ver­su­chen, rau­schen direkt neben­an die Gäs­te in der Ach­ter­bahn Devil’s Mine vor­bei. Man muss das Golf­spiel aller­dings nicht zwangs­läu­fig mit einem Park­auf­ent­halt ver­bin­den, das Cow­boy Golf Col­le­ge kann man auch sepa­rat besu­chen. Regu­lär beträgt der Preis für ein Spiel pro Per­son ab vier Jah­re 4 Euro bzw. 2 Euro, wenn man zuvor ein Ticket für das FORT FUN erwor­ben hat. Am 14. und 15. Juni ent­fällt die­se Spiel­ge­bühr ab 14 Uhr aber kom­plett, sowohl für Park­gäs­te als auch für Indi­vi­du­al­be­su­cher der Mini­golf-Anla­ge. „Wir möch­ten, dass unse­re Besu­cher und vor allem auch die Ein­woh­ner der Regi­on die Chan­ce haben, unse­re außer­ge­wöhn­li­che Anla­ge bes­ser ken­nen zu ler­nen“, erläu­tert Mar­ke­ting­lei­te­rin Chris­ti­ne Schüt­te die Son­der­spiel­ta­ge. „Vie­len unse­rer Stamm­kun­den und Bewoh­nern der nähe­ren Umge­bung ist noch gar nicht bewusst, dass das Cow­boy Golf Col­le­ge auch ohne Park­be­such nutz­bar ist und dass es sich wirk­lich um eine sehr aus­ge­fal­le­ne Mini­golf-Vari­an­te han­delt. Neben viel Geschick braucht man hier auch eine gewis­se Por­ti­on Glück, sodass selbst Mini­golf­an­fän­ger durch­aus ein­mal die Pro­fis schla­gen kön­nen“, erklärt Schüt­te weiter.
Direkt neben der Mini­golf-Anla­ge befin­det sich übri­gens auch der neue Grill­platz „Hor­se Shoe Bar­be­cue“, sodass man sich nach der anstren­gen­den Cow­boy-Prü­fung auch bei einem gemein­sa­men Gril­len erho­len und ent­span­nen kann. Der Park emp­fiehlt hier, eine Reser­vie­rung vor­zu­neh­men, aber auch für Spon­tan­gril­ler gibt es oft noch Platz und das pas­sen­de Grill­pa­ket. Besu­cher, die dem Cow­boy Golf Col­le­ge am 14. oder 15. Juni ab 14 Uhr für eine gra­tis Mini­golfrun­de einen Besuch abstat­ten wol­len, wer­den gebe­ten, den regu­lä­ren Park­platz des FORT FUN zu benutzen.

Der sepa­ra­te Ein­gang zur Mini­golf-Anla­ge befin­det sich rechts vom Haupt­ein­gang und ist aus­ge­schil­dert. Wei­te­re Infos und Spiel­er­läu­te­run­gen fin­den sich auf  cow​boy​-golf​-col​le​ge​.de
Seit nun­mehr 42 Jah­ren gibt es das FORT FUN Aben­teu­er­land. Anzie­hungs­punkt für die Besu­cher sind nicht nur die außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­ge­schäf­te, die lau­fend und sehr inten­siv nach höchs­ten Sicher­heits­stan­dards geprüft wer­den. Auch die Lage in den Ber­gen mit­ten im Her­zen des Sauer­lands mit sei­ner wald­rei­chen Umge­bung macht FORT FUN zu etwas Beson­de­rem. Rund 200 Mit­ar­bei­ter sind in dem Park beschäf­tigt und sor­gen sich um das Wohl­erge­hen der Besu­cher. Das FORT FUN Aben­teu­er­land ist ein Unter­neh­men der Com­pa­gnie des Alpes Grup­pe, eine der welt­weit füh­ren­den Gesell­schaf­ten der Fami­li­en­un­ter­hal­tungs­in­dus­trie. Es ist die Adres­se für Frei­zeit­spaß im Sauerland.