Abge­he­half­ter­ter Super­hel­den-Dar­stel­ler will sich am Broad­way als Künst­ler beweisen

18. Juni 2015
von Redaktion

Eine furi­os insze­nier­te Medi­en­sa­ti­re zeigt die Stadt­bi­blio­thek Sun­dern in der Rei­he „Erwach­se­nen­ki­no“  am Don­ners­tag, 25. Juni um 19 Uhr im Dach-Geschoss der Bibliothek:

SGS-Stadtbücherei1Rig­gan Thom­son erhofft sich durch die Insze­nie­rung eines ambi­tio­nier­ten Thea­ter­stücks am Broad­way vor allem eine Wie­der­be­le­bung sei­ner dahin sie­chen­den Kar­rie­re. Der frü­he­re Kino-Super­held hegt größ­te Hoff­nun­gen, dass die­ses krea­ti­ve Wag­nis jeder­mann – auch ihm selbst – beweist, dass er kein abge­half­ter­ter Hol­ly­wood-Star ist.

Doch wäh­rend die Pre­mie­re des Stücks unauf­halt­sam näher rückt, wird Rig­gans Haupt­dar­stel­ler durch einen ver­rück­ten Unfall bei den Pro­ben ver­letzt und muss schnell ersetzt wer­den. Auf den Vor­schlag von Haupt­dar­stel­le­rin Les­ley und auf das Drän­gen sei­nes bes­ten Freun­des und Pro­du­zen­ten Jake hin enga­giert Rig­gan wider­wil­lig Mike Shi­ner – ein unbe­re­chen­ba­rer Typ, aber eine Garan­tie für vie­le Ticket­ver­käu­fe und begeis­ter­te Kri­ti­ken. Bei der Vor­be­rei­tung auf sein Büh­nen­de­büt muss er sich nicht nur mit sei­ner Freun­din, Co-Star Lau­ra, und sei­ner frisch aus der Ent­zugs­kli­nik kom­men­den Toch­ter und Assis­ten­tin Sam aus­ein­an­der­set­zen, son­dern auch mit sei­ner Ex-Gat­tin Syl­via, die gele­gent­lich vor­bei­schaut, um die Din­ge in ihrem Sinn zu richten.

 

Ein Film, der zwi­schen Künst­ler­dra­ma, Sati­re und Komö­die pen­delt und einen Oscar für den bes­ten Film und die bes­te Regie gewin­nen konnte.

 

Der Ein­tritt beträgt 2 Euro pro Person.