80-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer wird bei Unfall schwer ver­letzt

10. Mai 2013
von Redaktion

Mars­berg  Zwei Ver­letz­te und ein Sach­scha­den von etwa 5.000,- Euro sind das Ergeb­nis eines Ver­kehrs­falls auf der Land­stra­ße

549 vom Don­ners­tag um 10:20 Uhr.

 

Ein 80-jähi­ger Motor­rad­fah­rer aus Waders­loh (Kreis Waren­dorf) war mit meh­re­ren Beglei­tern zu einer Vater­tags­tour auf­ge­bro­chen. Auf dem Stre­cken­ab­schnitt zwi­schen Mars­berg und Essen­tho ver­läuft die Land­stra­ße 549 teil­wei­se sehr kur­ven­reich und in Rich­tung Essen­tho abschüs­sig. In einer die­ser Rechts­kur­ven geriet der Motor­rad­fah­rer nach links in den Gegen­ver­kehr und kol­li­dier­te dort fron­tal mit dem Auto einer 51-jäh­ri­gen Frau aus Lich­ten­au, die in Rich­tung Mars­berg unter­wegs war. Bei dem Unfall wur­de der Krad­fah­rer auf die Motor­hau­be des Pkw geschleu­dert und schwer ver­letzt. Er wur­de mit einem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus gebracht. Die Fah­re­rin des Pkw wur­de eben­falls leicht ver­letzt, muss­te jedoch nicht in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den.

 

Weit schlim­me­re Ver­let­zun­gen sind wohl nur des­halb aus­ge­blie­ben, da sowohl das Motor­rad aber auch das Auto zum Unfall­zeit­punkt mit etwa 30 km/h sehr lang­sam unter­wegs waren.