4‑Stun­den-Regat­ta auf dem Sor­pe­see mit Rekord­be­tei­li­gung

11. Juni 2013
von Redaktion

segel-s-o-r-p-eSun­dern Lang­scheid Sor­pe­see (Hoch­sauer­land) m ver­gan­gen Sams­tag rich­te­te der Yacht­club die dies­jäh­ri­ge 4‑Stun­den-Regat­ta auf dem Sor­pe­see aus. Die Regattalei­tung freu­te sich über eine Rekord­be­tei­li­gung von knapp 70 Seg­lern, ver­teilt auf 28 Boo­te von sämt­li­chen Segel­clubs auf dem Haupt­be­cken des Sor­pe­sees.
Bei bes­tem Segel­wet­ter mit Son­nen­schein und ste­ti­gem Ost­wind hat­ten die Crews die Auf­ga­be, inner­halb der ver­an­schlag­ten vier Stun­den mög­lichst vie­le Run­den zu absol­vie­ren. Wie bereits bei der Bla­se­balg-Regat­ta gelang es Jür­gen Bär­wind vom SCSI mit sei­ner Crew Axel Bau­meis­ter (YCS) und Tho­mas Dun­kel mal wie­der, sich mit sei­nem schnel­le H‑Boot „Wind­bär“ vor der Kon­kur­renz durch­zu­set­zen. So ver­wies er die Crew um Chris­ti­an Klett (SCSI), eben­falls im H‑Boot, auf den 2. Platz, und sei­nen Sohn Frank Bär­wind (SCSI) mit sei­ner Crew Tim Bär­wind, Frank Lief­län­der und Mar­kus Rot­höft in der Sprin­ta Sport auf Platz 2.