18.000 Euro Sach­scha­den bei Unfall in Sundern

9. März 2013
von Redaktion

Sun­dern (Hoch­sauer­land)  Bei einem Unfall auf der Land­stra­ße 686 ent­stand am Frei­tag­nach­mit­tag ein Sach­scha­den in Höhe von 18.000 Euro. Ein 76-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Sun­dern woll­te nach links in die Stra­ße „Sil­me­cke” abbie­gen und über­sah dabei einen ent­ge­gen­kom­men­den Rei­se­bus, der von einer 37-Jäh­ri­gen aus Neu­en­ra­de gefah­ren wur­de. Der Rei­se­bus war ohne Fahr­gäs­te unter­wegs. Der Pkw war nach dem Zusam­men­stoß nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den. (st)