155 Fah­rer zu schnell auf der Bun­des­stra­ße 55 unterwegs

27. Februar 2013
von Redaktion

In den gut sechs Stun­den der Mes­sung fuh­ren 155 Auto­fah­rer zu schnell

Eslo­he (Hoch­sauer­land)  Am Diens­tag, in der Zeit von 06:30 Uhr bis 12:30 Uhr, führ­te der Ver­kehrs­dienst der Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis eine Geschwin­dig­keits­mes­sung im Bereich Eslo­he durch. Die Beam­ten maßen mit der Geschwin­dig­keits­mess­an­la­ge auf dem „Wen­ner Stieg” auf der Bun­des­stra­ße 55. Die zuläs­si­ge Höchst­ge­schwin­dig­keit ist dort außer­orts auf 50 km/​h begrenzt. Auf dem betrof­fe­nen Stre­cken­ab­schnitt befin­den sich zwei Bus­hal­te­stel­len, diver­se Ein­mün­dun­gen und ein unüber­sicht­li­cher Kur­ven­ver­lauf. Die Poli­zei hat­te die Mess­stel­le vor­ab unter ande­rem in der Pres­se ver­öf­fent­li­chen las­sen. In den gut sechs Stun­den der Mes­sung fuh­ren 155 Auto­fah­rer zu schnell. Knapp zehn Pro­zent der Fah­rer müs­sen statt eines Ver­war­nunggel­des mit einer Geld­bu­ße und Punk­ten rechnen.