11 Jah­re Schwal­ben in Sto­ckum

27. Mai 2013
von Redaktion

11-Jahre-Schwalbe-054Sun­dern Sto­ckum (Hoch­sauer­land) Der Sto­cku­mer Schwal­ben­club fei­er­te am Sams­tag 11 Jah­re Spaß mit den Schwal­ben. Mit den Klein­rol­lern aus Suhl haben sie in die­ser Zeit so man­che tol­le Aus­fahrt unter­nom­men. Eini­ge Run­den im Arc de Tri­um­phe in Paris, ein Gup­pen­fo­to direkt vor dem Reichs­tag in Ber­lin, zum Turm­bla­sen nach Rothen­fels, an der Nord­see das Was­ser suchen oder auf Han­ni­bals Spu­ren über die Alpen nach Mai­land. Die betag­ten Klein­rol­ler wer­den immer wie­der auf Vor­der­mann gebracht um so schö­ne Aus­flü­ge unter­neh­me zu kön­nen. An Zie­len fehlt es den 9 Schwal­ben­freun­den aus Sto­ckum nicht und jedes mal gibt es irgend ein High­light wenn auch nicht unbe­dingt geplant. Zum Bei­spiel das Har­ley­tref­fen in Ass­manns­hau­sen am Rhein wo der Club mit den Schwal­ben den Freun­den der Ame­ri­ka­ni­schen Motor­rä­dern die Show gestoh­len haben oder in Ita­li­en wo einem BMW-Motor­rad­fah­rer gezeigt wur­de wie man einen Pass, den St. Pie­tro, rich­tig run­ter fährt.

Die Freun­de der alten Sim­son­rol­ler pla­nen schon wie­der für die nächs­te Zeit. Im nächs­ten Jahr viel­leicht an die Mosel, aber bis dahin ste­hen noch eini­ge klei­ne Tages­tou­ren an wie an Chris­ti Him­mel­fahrt, wo es über die Sauer­län­der Päs­se zum Die­mel­see ging und das sogar ohne irgend­wel­chen grö­ße­ren Bles­su­ren für die man auf sol­chen Tou­ren aber bes­tens gerüs­tet ist. Denn nach so vie­len Jah­ren kön­nen die Jungs eine Schwal­be im Schlaf zer­le­gen und klei­ne Repa­ra­tu­ren wer­den direkt auf der Stra­ße erle­digt. Eine kom­plet­te Zünd­an­la­ge am Stra­ßen­rand zu wech­seln ist für sie eine Klei­nig­keit. Ersatz­rei­fen, neue Spei­chen, Zünd­ker­zen oder Ver­ga­ser wer­den grund­sätz­lich mit­ge­führt um für alles gerüs­tet zu sein und bei gro­ßen Tou­ren hat das Begleit­fahr­zeug nicht nur das Früh­stück son­dern auch eine Ersatz­schwal­be mit an Bord.

Die Jubi­lä­ums­fei­er im Gast­hof Klei­ner in Sto­ckum, die Her­ren natür­lich im Schwal­ben­schwanz und pas­send zum Alter der Rol­ler die Damen im Pet­ti­coat, hat bei den Club­mit­glie­dern wie­der vie­le neue Ide­en geweckt und bestimmt wer­den eini­ge, zum Bei­spiel Corn­wall in Süd­eng­land, bald wie­der in Angriff genom­men.

Sto­ckum hat pro Ein­woh­ner gerech­net bestimmt die höchs­te Schwal­ben­dich­te Deutsch­lands und das wird vom Schwal­ben­club Sto­ckum in den nächs­ten Jah­ren bestimmt noch wei­ter aus­ge­baut.