Zwei Motor­rad­fah­rer schwer ver­letzt

14. April 2020
von Redaktion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bri­lon (ots) – Zwei Motor­rad­fah­rer wur­den bei einem Ver­kehrs­un­fall am Sams­tag­nach­mit­tag auf der L870 schwer ver­letzt.

Zur Unfall­zeit befuhr ein 40-jäh­ri­ger Bri­lo­ner mit sei­nem Motor­rad die L870 von Hop­pe­cke in Fahrt­rich­tung Bri­lon. Aus­gangs einer schar­fen Links­kur­ve über­hol­te er einen vor ihm fah­ren­den Pkw und kol­li­dier­te fron­tal mit dem ent­ge­gen­kom­men­den Motor­rad eines 51-jäh­ri­gen aus War­stein.

Die bei­den Motor­rä­der gerie­ten unmit­tel­bar nach der Kol­li­si­on in Brand und brann­ten völ­lig aus.

Bei Ein­tref­fen der Feu­er­wehr brann­ten bei­de Motor­rä­der in vol­ler Aus­deh­nung.

Die Lösch­grup­pe Hop­pe­cke lösch­te den Brand unter Atem­schutz mit einer Schaum­pis­to­le und konn­te so ein Über­grei­fen auf den tro­cke­nen Wald ver­hin­dern.

Bei­de Fah­rer wur­den schwer ver­letzt vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt. Ein Krad­fah­rer wur­de mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber von der Unfall­stel­le in eine Spe­zi­al­kli­nik ver­legt.

Die Feu­er­wehr unter­stüt­ze nach­fol­gend die Auf­räum­ar­bei­ten.

Ins­ge­samt waren 24 Ein­satz­kräf­te bis 19.10 Uhr vor Ort.

Die L 870 war für die Dau­er der Ber­gungs­ar­bei­ten und der Unfall­auf­nah­me voll gesperrt.