Wohn- und Geschäfts­haus geräumt: Schwel­brand am Nehei­mer Markt

7. Mai 2019
von Redaktion

Am Mon­tag­abend wur­de die Feu­er­wehr auf den Nehei­mer Markt geru­fen (Foto: Feu­er­wehr Arns­berg)

Neheim. Am Mon­tag­abend gegen 22 Uhr wur­de auf dem Nehei­mer Markt ein Kel­ler­brand gemel­det. Vor Ort stell­te die alar­mier­te Feu­er­wehr fest, dass Unrat im Kel­ler­schacht eines Wohn- und Geschäfts­ge­bäu­des schwel­te. Die Bewoh­ner hat­ten auf Anwei­sung der Leit­stel­le bereits das Gebäu­de ver­las­sen.

1,5 Stun­den Ein­satz

Das Feu­er konn­te schnell gelöscht wer­den, so sodass die Haupt­auf­ga­be der Feu­er­wehr dar­in bestand, den ent­stan­de­nen Rauch wie­der aus dem Gebäu­de zu bekom­men. Hier­für wur­den Hoch­leis­tungs­lüf­ter ein­ge­setzt. Zusätz­lich wur­den alle Kel­ler­räu­me mit­hil­fe einer Wär­me­bild­ka­me­ra nach wei­te­ren Glut­nestern abge­sucht.

Nach ca. 1,5 Stun­den war der Ein­satz der Feu­er­wehr been­det und die Bewoh­ner konn­ten in ihr Gebäu­de zurück keh­ren.