Unbe­kann­ter dringt in Woh­nung von 93-jäh­ri­ger Nehei­me­rin ein

27. Mai 2019
von Redaktion

Neheim. Am Sams­tag gegen 13:45 Uhr klin­gel­te ein unbe­kann­ter Mann an der Tür einer 93-jäh­ri­gen Frau in der Graf-Gott­fried-Stra­ße. Der Mann gab an, aus dem Nach­bar­haus zu kom­men und frag­te, ob die 93-Jäh­ri­ge ihm einen gerin­gen Betrag Bar­geld lei­hen kön­ne. Da sie kein Klein­geld im Haus hat­te, über­gab sie ihm einen Schein mit mitt­le­rem zwei­stel­li­gem Wert.

Täter­be­schrei­bung

Beim Zurück­le­gen des Porte­mon­naies folg­te ihr der Mann in die Woh­nung und nahm sich einen wei­te­ren Schein aus dem Porte­mon­naie. Er gab an, dass er das Geld wech­seln wür­de und ihr gleich das Rest­geld zurück brin­gen wür­de. Der Mann ver­ließ die Woh­nung in unbe­kann­te Rich­tung.

Der Mann wird wie folgt beschrie­ben:

  • ca. 40 bis 50 Jah­re alt
  • ca. 1,75 Meter groß
  • sta­bi­le Sta­tur
  • run­des, brei­tes Gesicht
  • blon­de kur­ze Haa­re
  • ost­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen
  • oran­ge­nes Ober­teil
  • dunk­le Jacke
  • dunk­le Hose