Trotz Wochen­end-Fahr­ver­bot: Poli­zei erwischt zwei Motor­rad­fah­rer auf Och­sen­kopf

15. Juli 2019
von Redaktion

Sundern/Arnsberg. Am Sonn­tag fand von 10 bis 18 Uhr ein Akti­ons­tag für Motor­rad­kon­trol­len im Kreis­ge­biet statt. Trotz küh­len Tem­pe­ra­tu­ren fan­den eini­ge Motor­rad­fah­rer den Weg ins Sauer­land. In Arns­berg und Sun­dern wur­de an ver­schie­de­nen Stel­len die Geschwin­dig­keit, am Och­sen­kopf zusätz­lich das Stre­cken­ver­bot kon­trol­liert. Die meis­ten Biker hiel­ten sich an die Tem­po­be­gren­zun­gen und Stre­cken­ver­bo­te. Ledig­lich zwei Motor­rad­fah­rer miss­ach­te­ten das Stre­cken­ver­bot, einer war in Tie­fen­ha­gen zu schnell unter­wegs. Alle drei Fah­rer wur­den ver­warnt.

Zehn Ver­war­nun­gen am Albrechts­platz

Das neue Stre­cken­ver­bot am Albrechts­platz wur­de eben­falls unter die Lupe genom­men. Hier wur­den zehn Biker ver­warnt. Auf­fäl­li­ger waren Motor­rad­fah­rer im Bereich Gel­ling­hau­sen. Hier wur­den ins­ge­samt 25 Fah­rer zu schnell unter­wegs. „Auch in Zukunft wer­den Motor­rad­kon­trol­len an ver­schie­de­nen Stel­len im HSK statt­fin­den, um für mehr Sicher­heit auf den Stra­ßen zu sor­gen“, so Poli­zei­spre­cher Sebas­ti­an Held.