Streit zwi­schen zwei Bri­lonern eska­liert – 24-Jäh­ri­ger schießt mit Sof­ta­ir-Pis­to­le

14. Mai 2019
von Redaktion

Bri­lon. Am Mon­tag­abend gegen 19.30 Uhr wur­de die Poli­zei zu einer Schlä­ge­rei vor einem Imbiss geru­fen. Laut Zeu­gen wur­de bei der Aus­ein­an­der­set­zung eine Waf­fe gezo­gen. Beim Ein­tref­fen der Beam­ten waren die bei­den Kon­tra­hen­ten bereits nicht mehr vor Ort. Noch wäh­rend der Sach­ver­halts­schil­de­rung eines Zeu­gen kehr­te ein 24-jäh­ri­ger Tat­be­tei­lig­ter zum Tat­ort zurück. Bei der anschlie­ßen­den Durch­su­chung des Man­nes fan­den die Beam­ten Dro­gen und eine Sof­ta­ir-Pis­to­le.

Poli­zei stellt Dro­gen und Sof­ta­ir-Pis­to­le sicher

Der 24-jäh­ri­ge Bri­lo­ner war leicht ver­letzt. Nach sei­nen Anga­ben hat­te ein Unbe­kann­ter ihm wäh­rend einer Aus­ein­an­der­set­zung mit Reiz­gas besprüht. Dar­auf­hin zog der Bri­lo­ner sei­ne gela­de­ne Sof­ta­ir-Pis­to­le und schoss in Rich­tung des Kon­tra­hen­ten. Die­ser flüch­te­te anschlie­ßend vom Tat­ort.

Ermitt­lun­gen ein­ge­lei­tet

Beschrei­bung: Etwa 20 Jah­re alt, cir­ca 1,75 Meter, Glat­ze, blau-gel­ber Trai­nings­an­zug. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen han­delt es sich bei der Aus­ein­an­der­set­zung der bei­den Män­ner um bereits län­ger andau­ern­de Strei­tig­kei­ten. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen hier­zu dau­ern noch an. Die Beam­ten stell­ten die Dro­gen und die Pis­to­le sicher. Gegen den 24-jäh­ri­gen Bri­lo­ner wird nun u.a. wegen Ver­stö­ßen gegen das Waf­fen­ge­setz und gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ermit­telt.

Zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung sucht die Poli­zei nach wei­te­ren Zeu­gen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Bri­lon unter 02961 – 90 200 ent­ge­gen