Schwer ver­letz­te Jugend­li­che – Auto­fah­re­rin über­sieht dun­kel geklei­de­te Fußgängerin

22. Dezember 2020
von Redaktion
Sun­dern. Nach dem Zusam­men­stoß mit einem Auto muss­te am Mon­tag­abend eine 16-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus gebracht
wer­den. Gegen 18.40 Uhr wur­den die Ret­tungs­kräf­te zu dem Unfall an der Ein­mün­dung an der „Grü­nen Hoff­nung” geru­fen, teilt die Kreis­po­li­zei­be­hör­de des HSK mit
Beim Ampel über­que­ren angefahren
Nach ers­ten Erkennt­nis­sen fuhr eine 29-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin auf der Stra­ße „Röh­re” mit der Absicht, nach rechts in die Haupt­stra­ße abzu­bie­gen. Gleich­zei­tig über­quer­te die dun­kel geklei­de­te Fuß­gän­ge­rin die Haupt­stra­ße an der dor­ti­gen Ampel. Beim Abbie­gen des Autos kam es zum Zusammenstoß.
Der Ret­tungs­dienst brach­te die Jugend­li­che aus Sun­dern in ein Kran­ken­haus. Die Auto­fah­re­rin erlitt einen Schock.
Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me sperr­te die Poli­zei den Einmündungsbereich.