Mit­ar­bei­ter der Stadt­rei­ni­gung wird zwi­schen Müll­fahr­zeug und Trans­por­ter ein­ge­klemmt

22. August 2019
von Redaktion

Lüden­scheid. Heu­te Mor­gen gegen 7.15 Uhr wur­de ein Mit­ar­bei­ter der Stadt­rei­ni­gung Lüden­scheid schwer ver­letzt. Der Unfall ereig­ne­te sich auf der Lenn­e­st­ra­ße, Höhe Haus­num­mer 66. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen fuhr ein 26-jäh­ri­ger Hage­ner mit sei­nem VW Trans­por­ter in Rich­tung Worth­kreuz. Aus noch nicht abschlie­ßend geklär­ter Ursa­che fuhr er einem auf der Stra­ße ste­hen­den Ent­sor­gungs­fahr­zeug der Stadt­rei­ni­gungs­be­trie­be Lüden­scheid auf.

Zwi­schen Trans­por­ter und Lkw ein­ge­klemmt

Dort woll­te gera­de ein 26-jäh­ri­ger Mit­ar­bei­ter der Stadt­rei­ni­gung eine Müll­ton­ne in die Ent­lee­rungs­an­la­ge geben. Der Wer­doh­ler wur­de zwi­schen Trans­por­ter und dem LKW ein­ge­klemmt und schwer ver­letzt. Lebens­ge­fahr bestand nicht. Er muss­te ins Kli­ni­kum Lüden­scheid gebracht wer­den. Es ent­stan­den etwa 15.000 Euro Sach­scha­den. Die Stra­ße war für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me für etwa eine Stun­de voll gesperrt.