Knapp hin­ter­ein­an­der zwei schwer ver­letz­te Rad­fah­rer bei Unfäl­len an den Bahn­schie­nen

23. September 2020
von Redaktion
Arns­berg. Wie die Poli­l­zei des HSK mit­teil­te, kam es inner­halb weni­ger Tage zu zwei Rad­un­fäl­len auf dem Bahn­über­gang an der Klein­bahn­stra­ße.
Ein 57-jäh­ri­ger Mann aus Men­den stürz­te am Diens­tag gegen 18.20 Uhr mit sei­nem Renn­rad auf dem Bahn­über­gang an der Klein­bahn­stra­ße. Hin­wei­se auf
ein Fremd­ver­schul­den lie­gen laut Poli­zei bis­lang nicht vor. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen wur­de der Mann durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht.
Bereits am Sonn­tag war eine 44-jäh­ri­ge Fahr­rad­fah­re­rin an dem Bahn­über­gang gestürzt. Sie wur­de eben­falls schwer ver­letzt.