Geschwin­dig­keits­kon­trol­le: „Tages­sie­ger“ mit 125 km/h in 70er-Zone

29. April 2019
von Redaktion

Brilon/Marsberg. Am Sonn­tag­nach­mit­tag hat die Poli­zei eine inten­si­ve Geschwin­dig­keits­kon­trol­le auf der B7 zwi­schen Bri­lon-Rösen­beck und Mars­berg vor­ge­nom­men. Die Beam­ten erho­ben dabei ins­ge­samt sechs Ver­warn­gel­der und schrie­ben 16 Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­gen.

„Tages­sie­ger“ mit 125 km/h in 70er Zone

Sechs Fahr­zeug­füh­rer waren in der 70er-Zone so schnell unter­wegs, dass sie ihren Füh­rer­schein für meh­re­re Wochen abge­ben müs­sen. Die Fah­rer wur­den mit Geschwin­dig­kei­ten von 120km/h, zwei­mal 116 km/h und zwei­mal 115 km/h gemes­sen. „Tages­sie­ger“ wur­de ein 55-jäh­ri­ger Mann aus Ols­berg mit 125 km/h. Er war nach Tole­ranz­ab­zug 51 km/h zu schnell.