Feu­er zer­stört Wohn­haus in Meschede

5. Juli 2021
von Redaktion

Am Ein­satz­wort in der Wal­bur­g­astra­ße in Mesche­de waren ca. 100 Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, DRK, Ret­tungs­dienst und Poli­zei betei­ligt. (Foto: Feu­er­wehr Meschede)

Am Sams­tag, 03.07.2021, 16:15 Uhr, kam es in der Wal­bur­g­astra­ße in Mesche­de aus bis­her unbe­kann­ten Grün­den zu einem Brand eines frei­ste­hen­den Wohn­hau­ses. Nach­dem die Bewoh­ner selbst bemerk­ten das Feu­er und konn­ten das Haus recht­zei­tig ver­las­sen, nie­mand wur­de ver­letzt. Beim Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te der Poli­zei, stand die Woh­nung in Voll­brand und die Feu­er­wehr wur­de alar­miert. Durch den Brand und die Lösch­ar­bei­ten wur­de das Wohn­haus zer­stört und kann der­zeit nicht mehr bewohnt werden.

(Quel­le: Feu­er­wehr Mesche­de, Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)