Fahr­werk mani­pu­liert: 24-Jäh­ri­ger ver­liert Kon­trol­le über Pkw – zwei Ver­letz­te

1. April 2019
von Redaktion

Win­ter­berg. Bei einem Zusam­men­stoß zwi­schen zwei Autos auf der „Alten König­stra­ße” in Grö­ne­bach wur­den drei Men­schen ver­letzt. Ein Auto wur­de sicher­ge­stellt. Am Sonn­tag um 16.25 Uhr fuhr ein 24-jäh­ri­ger Auto­fah­rer auf der „Alten König­stra­ße” in Rich­tung Grö­ne­bach. Im Bereich einer Rechts­kur­ve ver­lor der 24-jäh­ri­ge Win­ter­ber­ger die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug und kol­li­dier­te mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Mer­ce­des. In den Mer­ce­des wur­de der 53-jäh­ri­ge Fah­rer schwer sowie sei­ne 49-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin leicht ver­letzt.

Auto sicher­ge­stellt

Der Win­ter­ber­ger blieb unver­letzt, sein 25-jäh­ri­ger Bei­fah­rer erlitt leicht Ver­let­zun­gen. Am Auto des Win­ter­ber­gers stell­ten die Beam­ten fest, dass am Fahr­werk mani­pu­liert wor­den war. Zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung wur­de das Auto sicher­ge­stellt. Die Feu­er­wehr war eben­falls vor Ort und streu­te aus­lau­fen­de
Betriebs­mit­tel ab.